Rezept Safran-Spätzle

In ihrem Heimatland Schwaben werden die Spätzle als "Spätzla" bezeichnet und waren dort lange "Bettelleits Nudla", da einfach herzustellen und nahrhaft.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Fleischgerichte zart & saftig
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 545 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    In einem großen, breiten Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Die Butter in einer großen Pfanne zerlassen und warm halten (am besten bei 80° im vorgeheizten Ofen). Safran mit 100 ml heißem Wasser verrühren.

  2. 2.

    Das Mehl mit 1 EL Butter, den Eiern, dem Safranwasser und 1 TL Salz mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten und zähen Teig verarbeiten, der Blasen wirft. Falls nötig, noch etwas Wasser dazugeben.

  3. 3.

    Nach und nach Teig in den Spätzlehobel oder die -presse füllen und in das Wasser hobeln bzw. drücken. Die Spätzle jeweils kurz aufkochen lassen, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen. Mit dem Schaumlöffel herausheben und in die Pfanne mit der übrigen geschmolzenen Butter geben. Zum Schluss durchmischen und mit Salz würzen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login