Homepage Rezepte Sauerteigbrot mit Teff und Canihua

Zutaten

200 g Teffmehl
12 g Hefe
1 Pck. Quinoa-Sauerteig-Extrakt
2 TL Zucker (ca. 10 g)
50 g Canihua-Mehl (ersatzweise Kastanien- oder Teffmehl)
2 TL gemahlene Flohsamenschalen (ca. 8 g)
50 ml Olivenöl

Rezept Sauerteigbrot mit Teff und Canihua

Teff ist gerade ziemlich im Kommen. Hinter dem lustigen Namen verbirgt sich ein nahrhaftes Süßgras: Zwerghirse, das kleinste Getreide der Welt.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel
Portionsgröße

Für 1 Kastenform (ca. 25 cm)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Kastenform (ca. 25 cm)

Zubereitung

  1. Für den Vorteig 20 g Teffmehl mit lauwarmer Milch, Hefe, Sauerteig-Extrakt und Zucker verrühren und an einem warmen Ort zugedeckt ca. 30 Min. gehen lassen. Die Form mit Backpapier auslegen.
  2. Inzwischen 70 g Haselnüsse grob hacken. Das übrige Teffmehl, das Canihua-Mehl und Reismehl mit den Flohsamen mischen. Den Vorteig und die Eier mit 2 TL Salz (ca. 10 g), Öl und Haselnüssen dazugeben. Zu einem feuchten, fast flüssigen Teig verrühren.
  3. Den Teig in die Form füllen, mit den übrigen ganzen Haselnüssen bestreuen und zugedeckt nochmals ca. 30 Min. gehen lassen. Inzwischen den Backofen auf 175° (Umluft) vorheizen.
  4. Das Brot im Ofen ca. 30 Min. vorbacken. Dann die Backofentemperatur auf 190° (Umluft) erhöhen und das Brot in ca. 10 Min. fertig backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Zum Servieren aus der Form lösen und in Scheiben schneiden.

Hier ist es wirklich wichtig, den Teig an einem warmen Ort gehen zu lassen, sonst dauert es nämlich doppelt so lange! Am besten stellt man ihn bei 50° in den Backofen – da geht er schön locker auf.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)