Homepage Rezepte Schwedisches Honig-Senf-Dressing

Rezept Schwedisches Honig-Senf-Dressing

Das honiggesüßte Dressing wird klassisch zu Graved Lachs oder geräuchertem Fleisch serviert. Es passt aber auch zu Blattsalaten oder gegartem Gemüse.

Rezeptinfos

unter 30 min
215 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Portionen

Zubereitung

  1. Das Eigelb mit Dijon-Senf in einer Schüssel mit dem Schneebesen glatt verrühren, mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen. Dann das Öl langsam im dünnen Strahl zugießen, dabei kräftig mit dem Schneebesen weiterrühren, bis eine glatte, cremige Emulsion entstanden ist.
  2. Dill waschen, trocken schütteln, die Spitzen abzupfen und fein hacken. Süßen Senf und Honig unter die Creme rühren und mit Zitronensaft und eventuell Salz und Pfeffer abschmecken, dann den Dill vorsichtig unterrühren.

PASST ZU
Ganz klassisch zu Graved Lachs oder geräuchertem Fisch, aber auch zu Feldsalat, Radicchio oder Frisée, zu gegarten Schwarzwurzeln, Kohlrabi und Blumenkohl.

TIPP
Einzelne Honigsorten können in Geschmack und Süße sehr stark variieren. Damit die Sauce nicht unangenehm klebrig-süß schmeckt, am besten immer erst eine kleine Menge Honig zugeben und gegebenenfalls nach dem Abschmecken noch mehr unterrühren.

Akazienhonig und feiner Dijonsenf setzen in diesem Honig-Senf-Dressing Rezept aus dem GU Kochbuch "1 Salat - 50 Dressings" kulinarische Akzente.

Rezept bewerten:
(5)