Homepage Rezepte Selbstgebackenes Sauerteigbrot

Zutaten

1 Würfel Hefe (42 g)
150 g Sauerteig (Fertigprodukt aus dem Backregal im Supermarkt)
3 EL Ahornsirup
1 kg Roggenmehl
3 TL Salz
Backpapier für die Backbleche

Rezept Selbstgebackenes Sauerteigbrot

Selbstgebackenes Brot schmeckt einfach köstlich. Genießen Sie es selbst oder verschenken Sie es hübsch verpackt weiter.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
840 kcal
mittel
Portionsgröße

ZUTATEN FÜR 4 BROTE

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR 4 BROTE

Zubereitung

  1. Für den Teig die Hefe in eine Schüssel bröckeln. 700 ml lauwarmes Wasser, Sauerteig, Ahornsirup und Salz dazugeben und verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
  2. Das Roggenmehl in eine große Schüssel geben und in die Mitte eine tiefe Mulde drücken. Die Hefe-Sauerteig-Mischung in die Mulde gießen und das Mehl nach und nach vom Rand her mit der Flüssigkeit verrühren.
  3. Den Teig zuerst in der Schüssel zu einem kompakten Teig verkneten. Dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit der Hand einige Min. kräftig kneten, bis er glatt und geschmeidig ist und nicht mehr an den Händen kleben bleibt.
  4. Eine Schüssel mit Mehl ausstreuen. Den Teig hineingeben und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Std. 30 Min. gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  5. Den Backofen auf 250° vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche vierteln. Die Teigviertel mit den Händen zu runden Brotlaiben formen und auf die Backbleche legen. Das Weizenmehl mit einem Sieb gleichmäßig darüberstäuben. Die Laibe zugedeckt 30-40 Min. gehen lassen.
  6. Die Laibe im Ofen (Mitte, Umluft 230°) ca. 15 Min. backen. Dann die Brote bei 200° (Umluft 180°) in weiteren 30 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(28)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Brot ohne Zucker – 44 leckere Rezepte

Brot ohne Zucker – 44 leckere Rezepte

Brot unter 200 Kalorien: 61 leichte Rezepte

Brot unter 200 Kalorien: 61 leichte Rezepte

Resteverwertung: Altes Brot verarbeiten

Resteverwertung: Altes Brot verarbeiten