Rezept Sizilianische Caponata

Line

Wie ein Sommer in Sizilien schmeckt dieses Gemüsegericht und lässt einen in Urlaubserinnerungen schwelgen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Vegetarisch durchs ganze Jahr
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 450 kcal

Zutaten

500 g
10-12 EL Olivenöl
150 g
grüne Oliven
1-2 EL Zucker
6 EL
Weinessig
75 g
Kapernäpfel (aus dem Glas)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Auberginen waschen und ca. 1 cm dick schneiden. Die Scheiben in einem Sieb salzen und ca. 1 Std. Wasser ziehen lassen.

  2. 2.

    Gegen Ende der Ruhezeit Zwiebeln schälen und in dünne Spalten schneiden. Staudensellerie waschen, putzen, in dünne Scheiben schneiden. Tomaten überbrühen, kalt abschrecken und häuten. Ohne Stielansatz vierteln und entkernen. Knoblauch schälen und klein würfeln. Auberginenscheiben kalt waschen, abtropfen lassen, trocken tupfen. Dann portionsweise von beiden Seiten in je 2-3 EL Olivenöl goldbraun anbraten. Herausnehmen und in eine Schale geben.

  3. 3.

    Zwiebeln im restlichen Öl ca. 10 Min. langsam anbraten. Sellerie, Oliven, Tomaten und Knoblauch zugeben, alles leicht salzen und pfeffern, 5 Min. bei kleiner Hitze garen. Zucker, Essig, Kapernäpfel und Auberginenscheiben zugeben, weitere 5 Min. sanft kochen lassen. Abschmecken und am besten abkühlen lassen. Pinienkerne ohne Fett goldgelb rösten und über das Gemüse streuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Warm serviert...
Caponata  

zu Ricotta-Ravioli. Die Auberginen habe ich auch nicht entwässert, dann funktioniert das Rezept ruck-zuck. Statt Weinessig habe ich Sekt genommen und alles schön durchschmurgeln lassen. 1.A

Frittierte und blanchierte Cocktail-Tomaten hatte ich noch übrig. Die habe ich einfach bei diesem Gericht ergänzt. Durch das Frittieren (3-4 Sekunden) behalten die Tomaten ihr Aroma. Die Haut platzt auf. Da muss man etwas vorsichtig sein beim Frittieren. 

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login