Rezept Spätzle mit Fleisch-Pilz-Sauce

Spätzle sind eine schwäbische Spezialität, welche klassischer Weise oftmals als Käse-Spätzle serviert werden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(7)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Jeden Tag gut kochen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 690 kcal

Zutaten

200 g
2 EL
Öl
1/8 l Hühner- oder Gemüsebrühe
150 g
1/2 TL scharfer Senf
400 g

Zubereitung

  1. 1.

    Das Fleisch in feine Streifen schneiden. Die Pilze putzen, in dünne Scheiben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken.

  2. 2.

    Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Das Fleisch darin unter Rühren bei starker Hitze 2-3 Min. braten, herausnehmen. Die Pilze im Bratfett ebenfalls 2-3 Min. braten. Zwiebel und Knoblauch kurz mitbraten. Fleisch wieder untermischen, mit Brühe und Sahne aufgießen. Leicht einkochen lassen, mit Senf, Salz und Pfeffer würzen.

  3. 3.

    Inzwischen die Spätzle in 4 l kochendem Salzwasser nach Packungsangabe bissfest garen.

  4. 4.

    Die Spätzle abgießen, in Teller verteilen und mit der Sauce bedecken. Mit Schnittlauch bestreut servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(7)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Spätzle sollte man aber schon selber machen

Mit fertigen Spätzle kann ich mich gleich gar nicht anfreunden. Dabei sind spätzle so einfach selbst zu machen: Je nach Anzahl der Mitesser (bei zwei Erwachsenen und zwie Kindern z.B.) ca. 300 gr. Mehl (gerne Vollkornmehl), 4 Eier, eine Prise Salz, dazu nach Bedarf etwas warmes Wasser mit dem Knethaken verrühren. Der Teig darf ruhig eine zähere Masse werden. Dann über sprudeln kochendem Salzwasser (viel Salz reingeben!) die Teigmasse mit dem berühmten Spätzlehobel in das kochende Wasser "hobeln". So entstehen dann die Spätzle. Die Spätzle kurz aufkochen lassen. Sie sind fertig, wenn sie wieder oben im Schaum des Salzwassers schwimmen. Dann abschöpfen und ein einem Sieb abtropfen lassen. Die abgetropften Spätzle dann in der heißen Pfanne (diesmal Butter oder Schmalz statt Öl dazugeben) kurz anbraten. Kinder und Erwachsene sind begeistert.

Sauce passt auch wunderbar zu Vollkorn-Spätzle

Hab Dinkel-Vollkornspätzle geschenkt bekommen und damit dieses Rezept probiert. Ging schnell und war echt lecker. Danke für die tolle Anregung :) Ich könnte mir auch vorstellen, dass in der Sauce ein bisserl getrocknetes Steinpilzpulver superlecker schmecken könnte. Ich hab ein Gewürzsalz "Waldeslust" anstelle von normalem Salz verwendet und es hat einfach wunderbar geschmeckt.

Mein Vater macht übrigens ein ähliches Rezept mit hauchdünn geklopften Putenschnitzerln und serviert dazu eine Steinpilzsauce. Anstelle von Spätzle gibts bei ihm Reis.

küchengötter
:-)

Klasse, dass unser Tipp so gut angekommen ist. Da bekommt man ja gleich selbst Appetit! :-)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login