Rezept Spaghetti mit Brotbröseln

Simples kann auch köstlich sein. Als Sauce werden in Olivenöl geröstete Brotbrösel mit Petersilie untergemischt. Finger abschlecken ist angesagt!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Basic Cooking for Familiy
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 765 kcal

Zutaten

150 g
altbackenes Weißbrot (ersatzweise nicht zu feine Brotbrösel)
500 g

Zubereitung

  1. 1.

    Vom Weißbrot die Rinde abschneiden und das Brot mit den Fingern nicht zu fein zerkrümeln oder in der Küchenmaschine mittelgrob zerkleinern.

  2. 2.

    Für die Nudeln in einem großen Topf reichlich Wasser (um die 5 l) zum Kochen bringen, salzen. Die Spaghetti einlegen, mit dem Kochlöffel nach und nach ganz unter Wasser drücken und nach Packungsangabe al dente kochen.

  3. 3.

    Schon während das Wasser heiß wird, Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Knoblauch schälen und schon mal in die Knoblauchpresse legen. Und wer mag, lässt die Tomaten kurz abtropfen und schneidet sie in kleine Stücke.

  4. 4.

    In einer großen Pfanne 6 EL Öl heiß werden lassen. Brotbrösel untermischen und bei mittlerer Hitze unter Rühren ein paar Minuten rösten, bis sie schön knusprig sind. Knoblauch dazupressen und gut unterrühren, Petersilie untermischen und die Brösel eventuell leicht salzen. Pfanne vom Herd ziehen.

  1. 5.

    Die Spaghetti abgießen und mit dem übrigen Öl und eventuell den Tomaten mischen. In vorgewärmte Teller verteilen und die Brösel nur daraufstreuen ‒ erst beim Essen untermischen, damit sie schön knusprig bleiben. Und wer mag, mahlt über seine Portion noch ein bisschen Pfeffer. Frisch geriebener Parmesan passt auch prima dazu.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Hat mich überzeugt

Einfache Zutaten, schnell gemacht, und obendrein noch lecker. Eben intalienische Küche. Schmeckt auch gut mit frischen, kleingeschnittenen Tomaten. Zur Nachahmung empfohlen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login