Rezept Spanischer Bohneneintopf mit Chorizo

Dieser südländische Eintopf erhält sein typisches Aroma durch die spanischen Paprikawürste, die Sie im gut sortierten Supermarkt bekommen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Suppen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 750 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Am Vorabend die Bohnen in kaltem Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Bohnen in ein Sieb abgießen und mit 1 l Wasser und dem Lorbeerblatt in einen Topf geben. Einmal aufkochen lassen und bei kleiner Hitze in ca. 1 Std. weich kochen.

  2. 2.

    Das Lorbeerblatt entfernen. Die Hälfte der Bohnen mit einer Schaumkelle herausheben und beiseitelegen, die restlichen Bohnen im Topf mitsamt der Kochflüssigkeit pürieren. Durch ein Sieb in einen zweiten Topf passieren.

  3. 3.

    Den Speck in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Den Staudensellerie putzen, waschen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Die Paprika waschen, putzen und in schmale Streifen schneiden.

  4. 4.

    2 EL Öl in einem großen Topf erhitzen, die Speckstreifen darin knusprig anbraten. Zwiebel, Knoblauch, Möhren, Staudensellerie und Paprika hinzufügen und 2 Min. mitbraten. Die pürierten Bohnen, die ganzen Bohnen und ½ TL Salz hinzufügen. Alles einmal aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 20 Min. sanft kochen lassen, dabei gelegentlich umrühren.

  1. 5.

    Die Chorizo in Scheiben schneiden und im restlichen Öl von beiden Seiten kurz anbraten. Den Eintopf mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Die Wurstscheiben mitsamt dem Bratfett zum Eintopf geben. Den Rosmarin waschen und trocknen, die Nadeln hacken und darüberstreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login