Homepage Rezepte Spitzpaprika mit Feta-Füllung

Rezept Spitzpaprika mit Feta-Füllung

Sie gehören wohl zu den Klassikern in der israelischen Küche: gefüllt Paprika. Hier werden sie als vegetarische Variante mit Feta und Frischkäse befüllt.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
785 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Portionen

Zubereitung

  1. Die Paprika waschen, abtrocknen und längs einschneiden (nicht halbieren!). Stielansätze, weiße Trennwände und Kerne so gut es geht herauslösen.
  2. Für die Füllung Oliven grob hacken. Die Kräuter abbrausen, trocken schütteln. Die Blättchen bzw. Spitzen von den Stängeln zupfen und klein schneiden, 2 EL davon beiseitestellen. Den Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Frischkäse mit Oliven, übrigen Kräutern und Knoblauch verrühren. Den Feta fein zerkrümeln und untermischen. Die Füllung mit Piment und Cayennepfeffer würzen.
  4. Backofen auf 200° vorheizen. Eine große Auflaufform mit Olivenöl einstreichen. Die Käsecreme in die Paprika füllen und dabei etwas andrücken. Die gefüllten Paprika in die Auflaufform setzen und mit Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Ofen (Mitte) ca. 20 Min. backen, bis die Paprika gar sind und die Füllung leicht gebräunt ist.
  5. In der Zwischenzeit für die Sauce Zitronensaft, Sirup, Honig und Za’atar verrühren. Das Öl kräftig unterschlagen und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pistazien aus den Schalen lösen und grob hacken.
  6. Die Paprika aus dem Ofen nehmen und auf vier Teller verteilen. Die Sauce darüberträufeln. Mit den Pistazien und den übrigen Kräutern bestreuen und servieren.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Rezeptideen für gegrillte Paprika

Rezeptideen für gegrillte Paprika

Überbackener Feta

Überbackener Feta

Mehr als Paprika: Die besten Rezepte für Peperonata

Mehr als Paprika: Die besten Rezepte für Peperonata