Homepage Rezepte Steakstreifen mit Süßkartoffelwedges und Radieschen-Gurken-Salat

Rezept Steakstreifen mit Süßkartoffelwedges und Radieschen-Gurken-Salat

Das in Rindfleisch enthaltene Zink unterstützt die Testosteronbildung, was dir hilft selbstbewusst aufzutreten.Verwende möglichst hochwertiges Fleisch vom Weiderind. Durch die Fütterung mit Gräsern enthält Weidefleisch mehr gute Omega-3-Fettsäuren und weniger entzündungsfördernde Omega-6-Fettsäuren.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
420 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Portionen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200° vorheizen, ein Backblech mit Backpapier auslegen. Süßkartoffeln gründlich waschen, dann der Länge nach achteln. Die Wedges mit 2 EL Olivenöl, etwas Fleur de Sel und Chilipulver vermischen und auf dem Blech verteilen. Im Ofen (Mitte) in 30 Min. bräunen und gar backen.
  2. Inzwischen Salatgurke und Radieschen waschen und putzen, die Schalotten schälen. Alles in feine Scheiben schneiden und in einer Schüssel vermischen. Mit übrigem Öl (2 EL), Essig, Chilipulver und Fleur de Sel anmachen.
  3. Das Ghee in einer Pfanne schmelzen. Darin die Steaks bei großer Hitze von beiden Seiten je ca. 2 Min. anbraten, dann 1 Min. ruhen lassen und anschließend in Streifen schneiden.
  4. Den Joghurt mit etwas Fleur de Sel und Chilipulver sowie dem Koriander verfeinern. Mit Steakstreifen, Radieschen-Gurken-Salat und Süßkartoffelwedges auf Tellern anrichten.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Rib-Eye mit Gewürzbutter

Die besten Rezepte für Rib-Eye Steaks

Hüftsteak mit Japan-Salat

Steak einfach und genau richtig braten

Bratkartoffeln mit Speck

17 Rezepte für gebratene Süßkartoffeln