Homepage Rezepte Tarte Au Chocolat

Zutaten

150 g Mehl
3 EL Kakaopulver
55 g Puderzucker
1 Prise Salz
1 TL Vanillezucker
270 g dunkle Kuvertüre
55 g Butter
1/2 Tasse frisch zubereiteter Espresso

Rezept Tarte Au Chocolat

Gebacken wird nur der Boden. Die gehaltvolle Schoko-Créme-fraîche-Füllung muss im Kühlschrank fest werden. Möglichst schnell aufessen!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel

Für 1 Tarteform von 26 cm Ø

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Tarteform von 26 cm Ø

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl mit Kakaopulver, Puderzucker, Mandeln, Salz, Vanillezucker, Ei und Butter zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen. Die Form einfetten. Den Backofen auf 200° (Umluft 170°) vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und in die Form geben.
  2. Pergamentpapier auf den Teigboden und -rand drücken, die Hülsenfrüchte gleichmäßig darauf verteilen. Den Boden im Backofen (Mitte) etwa 7 Min. blind backen. Herausnehmen, die Hülsenfrüchte samt Papier entfernen und in 3 Min. fertig backen. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Ein Wasserbad vorbereiten. Die Kuvertüre grob hacken und in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen lassen. Die Crème fraîche in einen Topf geben, aufkochen lassen, Kuvertüre und Butter zugeben und einrühren. Den Espresso zufügen und unterrühren. Die Füllung auf den Tarteboden gießen und im Kühlschrank abkühlen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(6)

Kommentare zum Rezept

Wow!

Seit ich die Tarte Au Chocolat zu einem Fest mitgebracht habe, darf ich mich mit nichts anderem mehr blicken lassen. Ein hervorragender Dessertkuchen, zu dem auch Vanilleeis prima passt. Nur zu empfehlen!

Delicious!

Diese Tarte ist ein Traum. Wenn man die Geduld hat sie über Nacht im Kühlschrank durchziehen zu lassen wird man mit einem perfekten Geschmack belohnt!

mhhhh.....

Ich schließe mich meinen Vorschreibern an - der/die /das Tarte ist ein Traum - und man bekommt einen kleinen Schokischock... ;))) soooo schön!

Bombig!

Diese Tarte ist eine Bombe! Geschmacklicher Platz-1-Hit! Allerdings sollte sie als Dessertkuchen verwendet werden, mehr als ein winziges Stück kann man nämlich unmöglich essen. Sie ist sehr gehaltvoll!

Anzeige
Anzeige
Login