Homepage Rezepte Tomaten-Feta-Tarte

Rezept Tomaten-Feta-Tarte

Damit das wässrige Innere der Tomaten den Blätterteig nicht durchweicht, wird es vor dem Backen entfernt - und unter das Salatdressing gemixt. So wird der Teig knusprig und das Dressing bekommt ein tolles, leicht säuerliches Aroma. Doppelter Genussgewinn!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
885 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden oder durchpressen. Mit dem Oregano unter 1 EL Olivenöl rühren. Die Ölmischung mit Salz würzen. Den Blätterteig auf dem Blech ausrollen, mit einer Gabel mehrfach einstechen und gleichmäßig mit der Ölmischung einpinseln.
  2. Die Tomaten waschen, trocken tupfen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Das Innere der Tomaten dabei herauslösen und in einen hohen Rührbecher geben. Die Tomatenscheiben etwas trocken tupfen und dicht an dicht auf dem Teig verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Feta mit den Fingern darüberbröseln. Die Tarte im Ofen (Mitte) 20-25 Min. backen, bis der Teig knusprig ist.
  3. Inzwischen den Rucola verlesen, waschen und trocken schleudern, grobe Stiele entfernen. Den Aceto balsamico und das restliche Olivenöl (3 EL) zum Inneren der Tomaten geben und alles mit dem Pürierstab zu einem Dressing mixen. Das Dressing mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Tarte zum Servieren in Stücke schneiden. Jeweils etwas Rucolasalat daraufgeben, mit etwas Dressing beträufeln und sofort servieren. Restlichen Rucola mit Dressing dazu reichen.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

One-Pot-Pasta mit Paprika, Oliven & Rucola

Schnell & unkompliziert: Unsere Feierabendküche!

Rote Gemüsetarte mit Speck

Das sind in der Tarte (!) die besten Rezepte für Gemüse-Junkies

Gebackener Feta im Fladenbrot

Überbackener Feta