Rezept Topfenknödel mit Rhabarberkompott

Line

Einfach, köstlich und erfrischend. Genau richtig im Frühling, wenn es frischen Rhabarber gibt!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Unsere Landküche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 830 kcal

Zutaten

4 Scheiben
Weißbrot (vom Vortag, ca. 400 g)
60 g
1 Päckchen
Vanillezucker
1 TL
abgeriebene Bio-Zitronenschale
500 g
100
gZucker
2 EL
Puderzucker

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Knödel den Quark in ein sauberes Geschirrtuch geben und fest ausdrücken. Das Brot entrinden und im Blitzhacker fein zerbröseln. Die Butter mit 40 g Zucker, Vanillezucker, Ei, Eigelben und Zitronenschale cremig verrühren. Die Brotbrösel und den ausgedrückten Quark unterrühren. Die Topfenmasse zugedeckt im Kühlschrank ca. 30 Min. ruhen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen für das Kompott den Rhabarber waschen, falls nötig, schälen und die Enden abschneiden. Die Stangen in dünne Scheiben schneiden. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. 150 ml Wasser mit dem Zucker sowie Vanillemark und -schote unter Rühren aufkochen und ca. 2 Min. köcheln lassen. Den Rhabarber dazugeben und bei schwacher Hitze 5-7 Min. ziehen lassen. Das Kompott etwas abkühlen lassen.

  3. 3.

    In einem großen Topf reichlich Wasser mit ½ TL Salz und 2 EL Zucker zum Kochen bringen. Aus der Topfenmasse mit zwei Esslöffeln 8 Nocken abstechen und zu Knödeln formen. Die Knödel im leicht siedenden Wasser in 8-10 Min. gar ziehen lassen. Mit dem Schaumlöffel herausheben und abtropfen lassen.

  4. 4.

    Für die Brösel die Semmelbrösel mit den Haselnüssen und dem Puderzucker mischen und in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Die Topfenknödel mit den Nussbröseln bestreuen und mit dem Rhabarberkompott in tiefen Tellern anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login