Homepage Rezepte Topinambur-Kartoffel-Rösti mit Rahm-Kraut

Rezept Topinambur-Kartoffel-Rösti mit Rahm-Kraut

Topinambur gehört eigenlich zur Gattung der Sonnenblume, wird aber wie eine süße Alternative zur Kartoffel verwendet. Hier kommt beides zusammen in die Schüssel.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
350 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Kartoffeln und Topinambur waschen und schälen. Knapp mit Salzwasser bedeckt 10 Min. vorkochen. Den Backofen auf 225° vorheizen.
  2. Den Apfel waschen, vierteln und entkernen. Kartoffeln und Topinambur abgießen. Alles mit der Küchenmaschine oder auf einer Haushaltsreibe grob raspeln. Eier, Senf und 2 EL Crème fraîche gut verquirlen. Raspel untermengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Fettpfanne des Backofens mit Backpapier auslegen und dünn mit Öl einpinseln. Röstimasse darauf verteilen und dünn mit 1 EL Öl einpinseln. Im Ofen (Mitte) in 25 - 30 Min. goldbraun backen.
  3. Inzwischen für das Kraut die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Paprikaschote halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen, Hälften waschen und würfeln. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel- und Paprikawürfel darin andünsten. Sauerkraut und Saft zugeben. Alles 5 Min. schmoren. Restliche Crème fraîche unterrühren, salzen und pfeffern. Rösti in Stücke schneiden und mit dem Rahmkraut anrichten. Petersilie aufstreuen und servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)