Homepage Rezepte Tortenboden Löffelbiskuit

Rezept Tortenboden Löffelbiskuit

Unser knusprig-leichter Löffelbiskuitboden ist perfekt für alle Tortenbäcker und -genießer, die es nich so schwer mögen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
115 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 3 Böden (20 cm Ø, 8 Stücke)

Zutaten

Portionsgröße: Für 3 Böden (20 cm Ø, 8 Stücke)

Außerdem:

  • Spritzbeutel mit Lochtülle (13 mm Ø)

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° vorheizen und zwei Backblecke mit Backpapier belegen.
  2. Die Eier trennen und die Eiweiße mit den Quirlen des Handrührgeräts steif schlagen. Dabei den Zucker und den Vanillezucker langsam einrieseln lassen. Die Eigelbe dazugeben und mit wenigen Umdrehungen des Rührgeräts unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver in ein Sieb geben, über die Eiermasse sieben und mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.
  3. Den Teig in den Spritzbeutel füllen und spiralförmig drei Kreise (20 cm Ø) auf die Backbleche spritzen. Mit etwas Puderzucker bestäuben und im Ofen (Mitte) ca. 15 Min. backen, bis die Böden leicht gebräunt sind. Herausnehmen und auf dem Blech abkühlen lassen.

Am Ende der Backzeit fühlen sich die Biskuitböden noch etwas weich an. Aber keine Angst, mit zunehmendem Abkühlen werden sie dann fest. Dieser locker-leichte Tortenboden eignet sich für eigene Formkreationen und leichte Füllungen, schwere Fondantdecken dagegen sind eher ungeeignet. Und mit einem kleinen Trick gelingen besonders ebenmäßige Böden: Zeichnen Sie einfach mit Bleistift drei Kreise auf der Rückseite des Backpapiers vor. Als Schablone hilft dabei ein Kuchenteller, eine Schüssel oder eine Springform mit 20 cm Ø.

Rezept bewerten:
(6)