Homepage Rezepte Träubleskuchen mit weißem Baiser

Zutaten

100 g Zucker
200 g kalte Butter
225 g Zucker
2 EL Speisestärke
2-3 EL Semmelbrösel
Fett für die Form

Rezept Träubleskuchen mit weißem Baiser

Rezeptinfos

mehr als 90 min
375 kcal
leicht

Für 1 Springform (26 cm Ø, ca. 12 Stück)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Springform (26 cm Ø, ca. 12 Stück)

Zubereitung

  1. Für den Teig das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben. In die Mitte eine Mulde drücken, Zucker und 1 Prise Salz daraufstreuen und das Ei hineingeben. Butter in Flöckchen auf dem Rand verteilen. Alle Teigzutaten vom Rand aus rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in Folie gewickelt 30 Min. kalt stellen.
  2. Den Backofen auf 180 (Umluft 160°) vorheizen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen. Eine Springform einfetten und mit dem Teig auskleiden, dabei einen 3 cm hohen Rand bilden. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen, mit Backpapier belegen und mit getrockneten Hülsenfrüchten beschweren. Im Backofen (unten) 20 Min. vorbacken. Herausnehmen und das Backpapier mitsamt den Hülsenfrüchten entfernen. Backofen nicht abschalten.
  3. In der Zwischenzeit für den Belag die Johannisbeeren waschen, trocken tupfen und von den Rispen streifen. Die Eiweiße zu ganz steifem Eischnee schlagen, den Zucker dazugeben und weitere 5 Min. schlagen. Speisestärke unterrühren. 4 EL des Eischnees beiseitestellen. Die Beeren behutsam unter den Rest Eischnee heben.
  4. Die Semmelbrösel auf den Kuchenboden streuen. Die Johannisbeerfüllung daraufgeben und glatt streichen. Den beiseitegestellten Eischnee darauf verteilen. Weitere ca. 50 Min. backen, dabei zwischendurch mit Backpapier abdecken. Das Baiser sollte nur ganz leicht gelblich sein. Den Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter in der Form vollständig auskühlen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)
Anzeige
Anzeige
Login