Homepage Rezepte Türkischer Auberginensalat

Rezept Türkischer Auberginensalat

Die Auberginen garen zuerst im Backofen; aus dem Fruchtfleisch entseht dann dieses aromatische Püree, das mit Knoblauch, Sesampaste und Petersilie abgeschmeckt wird.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
175 kcal
leicht

FÜR 4 PERSONEN:

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 4 PERSONEN:

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 250° vorheizen. Ein großes Blech mit Alufolie auslegen. Die Auberginen waschen, nass auf das Blech legen und im heißen Ofen (Mitte, Umluft 220°) 45-60 Min. backen, bis sie richtig weich sind.
  2. Die Auberginen mit einem nassen Küchentuch bedeckt 5 Min. ruhen lassen. Die Früchte dann auf ein Brett legen, an einer Seite aufschlitzen und das Fruchtfleisch mit einem langen Messer ausschaben. Das Auberginenfleisch sehr klein hacken, in eine Schüssel geben und sofort mit dem Zitronensaft beträufeln, damit es nicht braun wird.
  3. Den Knoblauch schälen, durch eine Knoblauchpresse drücken und zugeben. Das tahin gut durchrühren, 2 EL davon mit dem Olivenöl zum Salat geben, alles gut verrühren und mit Salz abschmecken. Die Petersilie waschen, trockenschütteln, die Blättchen hacken und unterrühren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

So schön bekomme ich das ...

... bestimmt auch noch angerichtet wie auf dem Foto. Interessant fand ich die Sesampaste im Auberginenpüree. Dazu gab es Brot-Chips: es werden einfach die Scheiben von dunklem Weizenbrot oder auch Toastbrot entrindet und mit dem Nudelholz geplättet, in Dreiecke geschnitten und in der Pfanne trocken geröstet.

Anzeige
Anzeige
Login