Homepage Rezepte Vanillemöhren

Zutaten

Rezept Vanillemöhren

Fast ein Luxus ist dieses süße Möhrengemüse mit der echten Vanilleschote. Schmeckt auch den kleinen Genießern!

Rezeptinfos

300 kcal
leicht

Für 2 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen:

Zubereitung

  1. Die Rosinen in lauwarmem Wasser einweichen. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett goldgelb rösten und beiseite stellen.
  2. Die Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Die Schote zur Seite legen. Die Möhren schälen, putzen, waschen und schräg in schmale Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Das Rapsöl in einem beschichteten Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel unter ständigem Rühren goldgelb anbraten. Die Möhren dazugeben und mit 100 ml Wasser aufgießen.
  4. Das Vanillemark und die Schote einrühren und das Ganze zugedeckt 10 Min. bei mittlerer Hitze dünsten lassen, bis die Möhren weich, aber noch bissfest sind. Die Vanilleschote herausfischen und wegwerfen. Den Frischkäse einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Rosinen unterheben und mit den Pinienkernen bestreut servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(6)

Kommentare zum Rezept

Einfach nur LECKER!!!!!

Hab die Zwiebel weggelassen, die Rosinen durch Trockenaprikosen und die Pinienkerne durch Cashewkerne ersetzt. Dazu gab's Couscous. Himmlisch! =D

Vanille und Möhren, paßt wirklich gut zusammen

Dass Vanille und Möhren so gut zusammen passen, hätte ich eigentlich nicht erwartet. Durch den Frischkäse wird das ganze noch schön cremig. Leider hatte ich keine Pinienkerne im Haus, deshalb habe ich Sonnenblumenkerne genommen. Das hat auch sehr gut geschmeckt.

Perfekte Möhren

Im Ostermenü zu Lammkeule und Graupen-Risotto. Die Vanille-Möhren schmecken ganz toll, schön cremig mit dem Frischkäse und angenehm süß mit den Rosinen, die ich mitgekocht habe, damit sie weicher sind! Etwas Schnittlauch dazu, grün lässt orange so schön leuchten. Alle waren begeistert.

Anzeige
Anzeige
Login