Rezept Weihnachtsbraten mit Quitten

Für den adventlichen Duft, der die Küche durchzieht, sind die Gewürze im Schmorsud verantwortlich.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Fleisch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 750 kcal

Zutaten

2
Aachener Printen ohne Glasur (ca. 40 g, ersatzweise 1 Saucenlebkuchen)
3 EL
Pflanzenöl
2 EL
Tomatenmark
2 EL
Sauerbratengewürz
500 ml
kräftiger Rotwein (z. B. Cabernet Sauvignon)
1,6 l
Bratenfond (Glas, ersatzweise Fleischbrühe)
2 EL
200 ml
weißer Portwein
1 Zacken
Sternanis
1-2 TL
1 Prise
gemahlenes Lebkuchengewürz

Zubereitung

  1. 1.

    Das Fleisch trocken tupfen und falls nötig von groben Sehnen befreien. Die Zwiebeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Sellerie und Möhre putzen, schälen und ebenfalls würfeln. Die Printen in grobe Stücke brechen.

  2. 2.

    Das Öl in einem großen Bräter (Ø 38 cm) erhitzen. Das Fleisch von allen Seiten salzen und pfeffern. Im Öl bei mittlerer Hitze ca. 1 Min. anbraten, dann wenden und ringsherum weitere 4 Min. anbraten. Anschließend das Fleisch herausheben.

  3. 3.

    Zwiebeln und Gemüse in den Bräter geben und in ca. 6 Min. Farbe annehmen lassen. Das Tomatenmark zugeben und 1 Min. unter ständigem Rühren anrösten, dabei den Bratansatz möglichst gut vom Boden lösen.

  4. 4.

    Das Sauerbratengewürz zugeben, kurz mitrösten und alles mit 1/3 des Rotweins ablöschen. Die Flüssigkeit 2 Min. einkochen, nochmals mit 1/3 Rotwein ablöschen, 3 Min. einkochen und den restlichen Rotwein dazugeben. Alles noch einmal 3 Min. kochen.

  1. 5.

    Jetzt den Bratenfond zugießen und das Fleisch wieder in den Bräter legen. Alles aufkochen, die Printen zugeben und das Fleisch zugedeckt bei kleiner Hitze in ca. 5 Std. weich schmoren, dabei zwischendurch mehrmals wenden. In der letzten Stunde der Garzeit immer wieder mit einer Fleischgabel prüfen, ob das Fleisch schon weich ist.

  2. 6.

    Inzwischen die Quitte schälen und in Achtel schneiden. Das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in dünne Scheiben oder Spalten schneiden.

  3. 7.

    Den Zucker in einem Stieltopf schmelzen. Sobald er goldgelb karamellisiert, die Quitten dazugeben und 1 Min. darin wenden. Mit Portwein und 100 ml Wasser ablöschen, den Sternanis zugeben und alles bei kleiner Hitze in ca. 25 Min. weich kochen.

  4. 8.

    Das fertige Fleisch aus dem Bräter heben. Die Sauce durch ein Sieb passieren, das Gemüse dabei gut ausdrücken und wegwerfen.

  5. 9.

    Die Sauce im Bräter erneut aufkochen. 1 TL Stärke mit etwas kaltem Wasser verrühren, in die kochende Flüssigkeit rühren und die Sauce offen in ca. 5 Min. sämig einkochen (falls die Sauce noch sämiger werden soll: noch einmal etwas Stärke zugeben und aufkochen). Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Lebkuchengewürz abschmecken.

  6. 10.

    Das Fleisch quer zur Faser in nicht zu dünne Scheiben schneiden und in der Sauce erneut erhitzen. Die Fleischscheiben mit reichlich Sauce und den Quitten auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Semmel- oder Kartoffelknödeln und Rosenkohl oder Rahmwirsing servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

-

-

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login