Rezept Zwetschgenmus

Zwetschgenmus ist der Klassiker im Spätsommer und Herbst. Es braucht zwar etwas Zeit, aber der Geschmack ist unvergleichlich gut.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Marmeladen und Gelees
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 1020 kcal

Zutaten

500 g
Krümelkandis
3
3 EL
Zwetschgenwasser (nach Belieben)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen, mit dem Krümelkandis mischen und zugedeckt 3 Std. ziehen lassen.

  2. 2.

    Die Zwetschgen zum Kochen bringen und bei schwacher Hitze 30 Min. köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren. Abkühlen lassen und durch ein Sieb streichen.

  3. 3.

    Den Backofen auf 160° (Umluft 140°) vorheizen. Das Zwetschgenpüree mit Zimtstange und Nelken in eine große ofenfeste Form füllen und im Ofen (Mitte) in ca. 2 Std. dicklich einkochen lassen. Die exakte Garzeit hängt vom Saftgehalt der Früchte ab. Dabei immer wieder umrühren. Die Zimtstange und Nelken entfernen. Das Mus in heiß ausgespülte Gläser füllen, Zwetschgenwasser nach Belieben darüber träufeln und verschließen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Irgend etwas kann mit dem Rezept nicht stimmen

Ehrlich gesagt hatte ich mich so auf den selbst gemachten Zwetschgenmus gefreut und mich genau an das Rezept gehalten. Und als ich dann am nächsten Morgen von dem Zwetschgenmus probieren wollte - steinhart.Irgend etwas kann mit dem Rezept nicht stimmen.

lundi
Zu lange im Ofen

Die Länge der Kochzeit ist sehr stark abhängig von der Art der Früchte. 6,5 h für Zwetschgen erscheint mir reichlich lang. Dadurch wird das Mus steinhart. Der Gehalt an Flüssigkeit ist bei Zwetchgen sehr viel geringer als bei Pflaumen.

 

Ich nehme immer sehr saftige Pflaumen, die viel Flüssigkeit abgeben, so Ende August. Und mache es weniger kompliziert. Die entsteinten Pflaumen kommen in ein tiefes Blech, Zucker/Kandiszucker/Vollrohrzucker-Gemisch und Gewürze drüber, ab in den Ofen. Die brauchen dann wirklich einige Stunden. Zum Schluss kontrolliere ich regelmäßig die Konsistenz. Das mit dem Sieb kann man machen, ich lasse diesen Schritt weg.

 

Der richtige Zeitpunkt zum Abschalten ist schwer zu erklären und ein wenig Erfahrungssache. Wie Du leider erfahren musstest, dickt das Mus beim Abkühlen deutlich nach.

lundi
Farbe???

Ich frage mich nur immer, wie kriegt man das Pflaumenmus so schwarz wie auf dem Foto oder im Glas im Supermarkt? Meins ist nie so dunkel.

küchengötter
Garzeit

Liebe Zombikueken,

 

es tut uns leid, dass das Mus nicht gelungen ist. Hier hatte sich anscheinend tatsächlich ein Fehler bei der Garzeit eingeschlichen. Wir haben es soeben angepasst.

 

Bekommst Du das Zwetschgenmus noch aus den Gläsern? Wenn ja, kannst Du das Mus in einen Mixer geben, Fruchtsaft dazu und es noch einmal durchmixen, bis eine streichfähife Konsistenz hat. Das solltest Du allerdings erst einmal nur mit einen Glas machen, da sich dadurch die Haltbarkeit verkürzt.

 

Viele Grüße,

Dein Küchengötter-Team

 

 

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login