Auftauen in der Mikrowelle
Kochen in der Mikrowelle

Aus Eis mach Heiß: Auftauen in der Mikrowelle

Lebensmittel einzufrieren ist unheimlich praktisch. Doch was ist, wenn man nicht daran denkt, sie auch rechtzeitig für die Zubereitung wieder aufzutauen? Dann ist die Mikrowelle die perfekte Auftauhilfe. Wir erklären, worauf Sie beim Auftauen in der Mikrowelle achten sollten.

Tipps fürs Auftauen mit Mikrowellen

Normalerweise dauert es ziemlich lange, tiefgefrorene Lebensmittel wieder aufzutauen. Hier bieten Mikrowellen praktische Abhilfe, denn sie verkürzen die nötigen Auftauzeiten erheblich. Ein paar Dinge sollte man beim Auftauen mit der Mikrowelle aber beachten:

Auftaustufe

Nutzen Sie für das Auftauen mit der Mikrowelle die spezielle Auftaustufe des Geräts. Sie hat eine geringe Leistung (in der Regel 180 bis 240 Watt), die für ein gleichmäßiges Auftauen sorgt, ohne das Lebensmittel dabei schon zu erwärmen. 

Was kann aufgetaut werden

Die Leistung der Auftaustufe wird so gering gehalten, da die Lebensmittel bei einer höheren Watt-Zahl bereits garen würden. Lediglich Obst und Gemüse können bei etwas größerer Leistung aufgetaut werden, müssen dabei aber öfter umgerührt werden. 
Zum Auftauen in der Mikrowelle eignen sich nicht nur Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse, sondern sogar Backwaren, Butter, Sahne oder auch Milch.

 

Wie lange dauert das Auftauen?

Beim Auftauen in der Mikrowelle spielen neben der Anfangstemperatur des Lebensmittels auch Größe und Form eine wichtige Rolle: Kleine, flache Stücke tauen schneller und gleichmäßiger auf, als große, dicke Lebensmittel. Besteht das Lebensmittel aus mehreren Teilen, sollten Sie diese während des Auftauvorgangs trennen, damit sie schneller auftauen. 

Gleichmäßige Temperatur

Generell gilt: Wenden Sie die Lebensmittel während des Auftauens ein paar Mal bzw. rühren Sie um. Und lassen Sie alles nach dem Auftauen ein paar Minuten stehen, damit sich die Temperatur gleichmäßig verteilen kann. 

Eine Frage der Hygiene

Für das Auftauen von Fleisch und Geflügel gibt es spezielle Mikrowellenformen, bei denen die Auftauflüssigkeit abtropfen kann und das Lebensmittel nicht damit in Berührung kommt. 
Benutzen Sie zum Auftauen mikrowellen-festes Kunststoffgeschirr oder einfach gewöhnliche Essteller (ohne Goldrand). 

Backpapier

Bei Backwaren wie Brötchen, Tortenböden, Brot etc. können Sie auch ganz einfach Backpapier unterlegen.

Faustregel für das Auftauen in der Mikrowelle

Auftauen in der Mikrowelle Tiefgefrorenes

Je wasserreicher und dicker das Lebensmittel, desto länger die Auftauzeit und desto öfter muss gewendet werden.
 
So kann ein Stück Bratenfleisch von 1 kg beispielsweise bis zu 45 Minuten benötigen, 1 Brötchen dagegen ist in knapp 1 Minute in der Mikrowelle bereits aufgetaut.
 

Automatisches Auftauen in der Mikrowelle

Heutzutage verfügen viele Mikrowellengeräte über ein Automatik-Auftauprogramm. Sie geben nur noch ein, welches Lebensmittel Sie auftauen wollen und wie schwer es ist, schon schlägt Ihnen die Mikrowelle eine geeignete Leistung und Auftauzeit vor. Ansonsten finden Sie auch oft in den Bedienungsanleitungen Tabellen mit empfohlenen Auftauzeiten, die an das entsprechende Mikrowellengerät angepasst sind.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

Login