Torten zu allen Rezepten
Motivtorten
Motivtorten backen wichtige Basics
Motivtorten selber machen

Schritt für Schritt-Anleitungen für Tortenbäcker

Du möchtest gerne wissen, wie du Torten einstreichst, einschlägst oder die Tortenunterlage - das Cake Drum -eindeckst? Dann bist du hier genau richtig. Wir zeigen dir alle wichtigen Tipps und Kniffe für Motivtorten: Wie verwendest du Cake Drums oder Cake Boards richtig? Wie werden Motivtorten richtig mit Fondant eingestrichen und eingeschlagen?

Alle wichtigen Grundtechniken haben wir hier in praktischen Schritt für Schritt-Anleitungen für dich zusammengestellt. Pssst: Es ist übrigens gar nicht so schwer, wie man denkt.

Warum ist eine Tortenunterlage - ein Cake Drum - so praktisch?

Tortenunterlage Cake Drum eindecken
Ein Cake Drum ist sehr hilfreich beim kunstvollen Dekorieren der Torte sowie beim anschließenden Transport.

Die gute Nachricht vorab: Ein Cake Drum ist keine grundsätzliche Voraussetzung, um eine Motivtorte zu backen. Aber diese runden oder auch eckigen Tortenunterlagen, die eben auch Cake Drum, Cake Board oder auch Tortenscheibe heißen, sind äußerst praktisch und erleichtern dir ausgesprochen die Arbeit und den späteren Transport der Motivtorte.

  • Die Tortenunterlagen können aus Plastik oder auch festem Papier bestehen, können selbst gebastelt (einfach feste Pappe oder ein anderes Material auf die gewünschten Formen zuschneiden) oder auch ganz einfach online bestellt werden.
     
  • Auf dem Cake Drum wird deine Motivtorte die meiste Zeit verbringen, es lohnt sich also auf jeden Fall, beim Einschlagen des Cake Drums (siehe unten) Mühe und Aufwand walten zu lassen und auf liebevolle Details zu achten. Tortenscheiben gibt es in unterschiedlichen Dicken, je dicker ein Cake Board ist, desto stabiler ist es natürlich auch. Am besten überschlägst du vorab das ungefähre Gewicht, das deine Tortenunterlage später einmal tragen soll.
     
  • In der Regel wird die gesamte Motivtorte auf dem Cake Drum, also der so genannten Tortenunterlage, aufgebaut. Sie sorgt für Halt, eine feste und gerade Unterlage und auch dafür, dass du deine Motivtorte sicher und stabil von A nach B transportieren kannst. Und sei es zunächst nur vom Kühlschrank auf die Arbeitsplatte und wieder zurück.
     
  • Wenn deine Motivtorte fertig ist, kannst du dein Kunstwerk dank der Tortenunterlage, deinem schön und passend zur Torte verzierten Cake Drum, problemlos an den Ort ihrer Bestimmung transportieren. Denn auf den letzten Metern soll doch auf gar keinen Fall noch etwas schief gehen!

Du siehst also: Ein Cake Drum ist mehr als nur schmückendes Beiwerk! Mit einer guten Tortenunterlage macht es gleich noch mehr Spaß, Motivtorten selber zu backen!

Cake Drum eindecken Step 7
Das Cake Drum richtig eindecken

Der perfekte Platz für dein Motivtorten-Kunstwerk ist ein Cake Drum, auch Cake Board genannt. Hier kannst du deinen wahr gewordenen Backtraum perfekt in Szene setzen und liebevoll alle Details selbst gestalten.

Wie du das Cake Drum richtig eindeckst, erfährst du hier in unserer Step-by-Step-Anleitung.

Motivtorten richtig einstreichen und einschlagen - Step by Step-Anleitungen - so einfach geht's!

Du fragst dich, wie man Motivtorten richtig mit Buttercreme einstreicht und anschließend mit Fondant einschlägt? Dann bist du hier genau richtig: Wir erklären dir beide Grundtechniken Schritt für Schritt mit unseren praktischen Anleitungen mit Bildern.

Zutaten für 1 Tortenboden (20 cm ∅); halbiert und gefüllt, für 1 Torte (14 Stücke):

1 Rezept Buttercreme  | 750 g Fondant | große Tortenscheibe | Drehteller | lange Winkelpalette | rechteckige Teigkarte | Silikonmatte | Rollstab | Fondant-Glätter | Pizza-Schneider 

 

Motivtorten einstreichen

1.

Den gefüllten Tortenboden auf die Tortenscheibe setzen und diese auf den Drehteller stellen. Knapp ein Drittel der Buttercreme auf die Torte geben.

2.

Die Buttercreme rundherum gleichmäßig mit der Winkelpalette verteilen. Diese erste Schicht heißt Crumb-Coat und schließt die Kuchenkrümel ein.

3.

Torte 1 Std. kühlen, dann mit der übrigen Creme einstreichen. Dabei die Teigkarte am Tortenrand und zugleich auf der Tortenplatte gerade ansetzen.

4.

Mit einer Hand die Teigkarte gerade halten, mit der anderen den Drehteller ein Stück drehen. Wiederholen, bis der Rand der Torte glatt ist.

5.

Zum Schluss Oberfläche mit der Winkelpalette glätten. Dann die Teigkarte im 45-Grad- Winkel von der Mitte aus auf die Torte setzen, Teller langsam drehen.

6.

Diesen Vorgang wiederholen und dabei die überschüssige Buttercreme von der Torte abstreichen. Die mit Buttercreme umhüllte Torte kühl stellen.

Motivtorten einschlagen

1.

Den Fondant weich kneten und auf der Silikonmatte mit dem Rollstab 3–4 mm dick ausrollen. TIPP: Rollstab und Silikonmatte eignen sich besonders gut zum Ausrollen von Fondant, da dieser daran nicht haftet. Alternativ kann man ein Nudelholz und Speisestärke oder auch Puderzucker verwenden - das schützt vor dem Ankleben.

2.

Sollten sich in der Fondant-Platte Luftblasen gebildet haben, diese mit einer Nadel aufstechen. Küchenpapier anfeuchten, die Torte damit rundherum abtupfen.

3.

Die Fondant-Platte über die Torte legen und die Oberseite mit dem Glätter glatt streichen.

4.

Nun den Fondant auch an der Seite nach und nach glatt an den Tortenrand streichen, dabei von oben nach unten arbeiten und den Drehteller zu Hilfe nehmen.

5.

Fondant rundherum mit dem Pizza-Schneider grob kürzen. Überstehende Fondant-Ränder erneut andrücken, glätten und gerade am Rand abschneiden.

Die beiden Anleitungen für das Einstreichen und Einschlagen von Motivtorten findest du hier noch einmal als Rezept zum Abspeichern und Ausdrucken.

Diese Themen könnten dich auch interessieren

Login