12 deftige Strammer Max-Rezepte

Wenn es mal schnell gehen soll, ist der Stramme Max ein einfaches und schnelles Gericht für die After-Work-Küche.

0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Ursprünglich stammt der Klassiker aus der sächsischen und Berliner Küche. Heute hat sich das Gericht aus Mischbrot, rohen Schinken und Spiegelei in ganz Deutschland als beliebte Hausmannskost verbreitet. Vergleichbare Gerichte sind das rheinländische Krüstchen, der Bauerntoast oder der niederländische Uitsmijter. Letzterer wird mit Fisch zubereitet.

Bei der Original-Version butterst du eine Brotscheibe oder wendest sie kurz im Fett. Dann belegst du das Brot mit Schinken – nach Geschmack roh oder gekocht – und brätst das Ei in einer Pfanne. Das fertige Spiegelei legst du auf den Schinken und gibst etwas Pfeffer und Salz über das Essen. Wenn du möchtest, kannst du zusätzlich ein bis zwei Tomatenscheiben und Zwiebelringe hinzufügen. Auch eine verlaufene Käsescheibe auf dem Ei, ist geschmacklich gesehen ein leckeres i-Tüpfelchen. Guten Appetit!

Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login