Rezept A gschmackige dunkle Soß

Line

Was macht ein Stück Fleisch oder auch "nur" einen Knödel zum Hochgenuss? Ganz klar, die Soße. Würzig muss sie sein und: selbst gemacht!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für ca. 800 ml Sauce
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Servus Bayern
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 1045 kcal

Zutaten

1 kg
fleischige Kalbs- und Schweinknochen (in grobe Stücke gehackt)
200 g
1
2 EL
Pflanzenöl
2 EL
Tomatenmark
1/2 l
kräftiger Rotwein (z. B. Cabernet Sauvignon)
1 EL
100 ml
Sherry (medium dry)
1,6 l
Kalbsfond (aus dem Glas)
2 EL
Sauerbratengewürz
1 Prise

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 220° vorheizen. Knochen auf einem Backblech verteilen und im Ofen (Mitte, Umluft 200°) in ca. 30 Min. ringsherum goldbraun rösten.

  2. 2.

    Zwiebeln, Möhre und Sellerie schälen und klein schneiden. Das Öl in einem breiten Topf erhitzen, Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze ca. 3 Min. rösten. Möhre und Sellerie dazugeben, das Gemüse weitere 5 Min. rösten. Knochen aus dem Ofen nehmen und zum Gemüse geben, Tomatenmark einrühren und alles weitere 5 Min. unter ständigem Rühren rösten.

  3. 3.

    Knochen und Gemüse mit 1 Schuss Rotwein ablöschen, einkochen lassen. Mehl darüberstäuben, nochmals ablöschen und wieder einkochen lassen. Restlichen Wein und Sherry dazugießen, einkochen lassen, mit Fond aufgießen, aufkochen. Die Sauce bei geringer Hitze 1 Std. sanft köcheln lassen, Sauerbratengewürz dazugeben und 2 Std. weiterkochen.

  4. 4.

    Dann die Sauce durch ein feines Sieb gießen, auffangen und mit dem Salbei in einen kleinen Topf geben. Sauce aufkochen und in ca. 15 Min. sämig einkochen lassen, Salbei entfernen. Die Sauce mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login