Rezept Apfel-Hackfleisch-Quiche

Hackfleisch ist allseits beliebt, das richtige Essen für die ganze Familie und – so raffiniert zubereitet wie hier – alles andere als ein langweiliges Einerlei.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
4
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Spring- oder Quicheform (Ø 26 cm)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Quiches, Cakes & Tartes
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 495 kcal

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Das Mehl und die Butter auf die Arbeitsfläche geben und mit den Fingerspitzen zerkrümeln. Mit dem Essig rasch zu einem Teig verkneten und zugedeckt 20 Min. kalt stellen.

  2. 2.

    Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Form vorbereiten (mit Backpapier auslegen und/oder einfetten). Für den Belag die Zwiebel schälen, klein würfeln und im Öl bei mittlerer Hitze glasig braten. Das Hackfleisch zufügen und unter Rühren krümelig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Hackfleisch aus der Pfanne nehmen und auskühlen lassen. (Die Pfanne nicht spülen.)

  3. 3.

    Die Äpfel schälen, die Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. In der Pfanne in dem verbliebenen Öl ca. 2 Min. braten. Auskühlen lassen.

  4. 4.

    Den Teig auf wenig Mehl dünn ausrollen. Die Form damit auslegen, dabei einen 3 cm hohen Rand formen. Den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Das Hackfleisch auf dem Teig verteilen, die Äpfel darübergeben.

  1. 5.

    Für den Guss den Gouda reiben. Eigelbe, Ei, Sahne, 1 Msp. Majoran, Thymian, Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen und auf die Füllung gießen. Mit dem geriebenen Käse bestreuen. Die Quiche im heißen Ofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 45 Min. backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

nika
Mmmhh, lecker

Dienstag pressiert es bei mir, aber die Quiche steht auf dem Plan. Vielleicht nicht Dienstag aber dann spätestens Mittwoch.

sparrow
das hört sich gut an

Das hört sich gut an, da werde ich mitmachen.

auchwas
Oh ja, die mache ich

die Hackfleisch-Quiche zum Dienstagskochen. Den Teig vorbereiten, die Zutaten sind schnell zurechtgemacht und gebacken im Ofen, da werde ich noch was  dazu machen, vielleicht einen "Cobbler" mit Äpfeln und Walnüssen, dann ist der Nachtisch auch gesichert. Tschüß bis zum Dienstagskochen und liebe Grüße auchwas.

Zuwenig Teig

Die Quiche hat sehr gut geschmeckt. Ich habe noch etwas fein gehackten Speck zusammen mit den Zwiebeln angebraten. Für unseren Geschmack hatte die Quiche aber zuwenig Teig. Der Teig muss extrem dünn ausgerollt werden um eine Form in der angegebenen Grösse auszukleiden. Dadurch wird das Ganze nach dem Backen sehr instabil, da der Teig zu dünn ist, um die Füllung in Form zu halten. Diese Quiche wird es bestimmt wieder geben, allerdings werde ich die doppelte Menge Teig zubereiten.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login