Rezept Aprikosen-Joghurt-Creme

Die Aprikosencreme macht sich nicht nur als Dessert gut, sie ist auch eine Bereicherung für Ihr Frühstück.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Oriental Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 325 kcal

Zutaten

2 EL
50 g
Pistazien- oder Pinienkerne
250 g
1 TL

Zubereitung

  1. 1.

    Die Aprikosen in grobe Würfel schneiden und in einem Topf mit 1/4 l Wasser bedecken. Etwa 2 Stunden ziehen lassen, dann auf den Herd stellen und warm werden lassen. Den Zucker dazurühren.

  2. 2.

    Hitze klein stellen, den Deckel drauf und die Aprikosen ungefähr 15 Minuten vor sich hin köcheln lassen, bis sie schön weich sind.

  3. 3.

    Die Aprikosen abtropfen lassen, das Garwasser aber nicht wegschütten, davon brauchen wir noch was.

  4. 4.

    Die Pistazien- oder Pinienkerne fein hacken. Wer mag, kann sie auch noch ein bisschen anrösten – ohne Fett und immer rühren dabei. Zitronenhälfte heiß waschen und die Schale fein abreiben, den Saft auspressen.

  1. 5.

    Die Aprikosen mit der Hälfte vom Joghurt und dem Zitronensaft in die Küchenmaschine füllen und gut durchmixen. Oder alles mit dem Pürierstrab zerkleinern. Falls die Creme zu fest ist, löffelweise Aprikosenkochwasser unterrühren. Die gehackten Pistazien- oder Pinienkerne untermischen und die Creme mit der Zitronenschale und dem Zimt fein machen. In Schälchen füllen. Den übrigen Joghurt extra dazu servieren oder auf jede Portion 1 EL davon häufen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Flicka
Schmeckt richtig gut

Ich liebe Zimt. In diesem Nachtisch vermählen sich Zitronen- und zimtaroma auf herrliche Weise. Lecker!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login