Homepage Rezepte Asiafond

Zutaten

2 Stängel Zitronengras (Asialaden)
2 getrocknete Shiitake-Pilze (ca. 6 g)
4 Kaffirlimettenblätter (Asialaden)
1 TL brauner Zucker

Rezept Asiafond

Eine gute Grundlage ist schon die halbe Miete. Deshalb lohnt sich der Aufwand, sich einen Fond für Asiagerichte selbst zu kochen auf jeden Fall.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
85 kcal
leicht
Portionsgröße

Für ca. 1,2 l

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 1,2 l

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen, halbieren und in grobe Würfel schneiden. Möhre schälen. Staudensellerie waschen, putzen und mit der Möhre in ca. 3 cm große Würfel schneiden. Ingwer und Galgant mit dem Sparschäler grob schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Das Zitronengras am dickeren Ende flach klopfen (das geht am besten mit dem Messerrücken) und in dünne Scheiben schneiden. Die Pilze je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Limettenblätter grob zerzupfen.
  3. Den Zucker in einen kleinen hohen Topf (18 cm Ø) geben und bei mittlerer Hitze in 1-2 Min. hellbraun karamellisieren lassen.
  4. Zwiebel, Möhre und Staudensellerie dazugeben und ca. 2 Min. anbraten. Dabei mit einem Kochlöffel immer wieder umrühren.
  5. Ingwer, Galgant, Knoblauch, Zitronengras, Pilze und Limettenblätter dazugeben, nochmals 2 Min. braten. Dann 1,5 l Wasser dazugießen und aufkochen lassen. Die Chilischote einlegen und die Brühe offen bei kleiner Hitze ca. 30 Min. köcheln lassen.
  6. Den Topf vom Herd nehmen und die Brühe darauf noch ca. 25 Min. ziehen lassen. Den Fond durch ein feines Sieb in einen Topf passieren, auskühlen lassen und je nach Rezept weiterverarbeiten. Die ausgekochten Zutaten wegwerfen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login