Homepage Rezepte Auberginen mit süßer Misosauce

Zutaten

2 EL Sonnenblumenöl
2 EL Sojasauce
ca. 150 ml Dashi-Brühe
1 EL Sesampaste
2 EL weißes Miso
1 EL Mirin

Rezept Auberginen mit süßer Misosauce

Schneller, außergewöhnlicher Gemüse-Snack mit cremiger Sesamsauce. Auch toll für den gemütlichen DVD-Abend zu zweit.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
220 kcal
leicht

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die Aubergine waschen, putzen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben darin bei großer Hitze von beiden Seiten 2-4 Min. anbraten. 1 TL Sojasauce und 3-4 EL Dashi-Brühe zugeben, bei mittlerer Hitze garen bis die Flüssigkeit verdampft ist. Diesen Vorgang wiederholen, bis 1 1/2 EL Sojasauce und ca. 100 ml Dashi-Brühe aufgebraucht sind.
  2. Die Auberginenscheiben aus der Pfanne nehmen und auf einer Platte anrichten. Sesampaste, Miso, Mirin und übrige Sojasauce verrühren. Dabei so viel Dashi zugießen, bis die Sauce cremig ist. Die Sauce über die lauwarmen oder kalten Auberginen träufeln und mit Sesam bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Mit Miso-Paste.

Die Idee habe ich mir von Frank Pabst abgeguckt. Er rührt Misopaste mit Mirin und Sake an und schlägt noch ein Eigelb unter und serviert das Ganze mit Jakobsmuscheln mit einer Sesamkruste und einem Limetten-Soja-Dressing. Die kleinen langen Auberginen habe ich im Ofen weichgebacken und dann nur noch kurz überbacken. Auberginen mit Misopaste oder Sauce sind der absolute Renner. Ich hätte gestern auch noch nicht gewusst, dass die Paste sich so vielfältig einsetzen lässt. 

Dazu gab es grünen Tee mit geröstetem, braunen Reis.

Danke liebe Rinquinquin, ich wäre ja alleine nie drauf gekommen!

Heute geht' mir richtig gut.

Mit süßer Misosauce glasiert.

Ich hatte drei kleine, schlanke Auberginen. Werden sie in Öl in einer Eisenpfanne gebraten, bis sie weich sind (ca. 5 min.) kann man sich überlegen, wie weiter verfahren wird. Eine Sauce aus Sojasauce, Honig, Mirin, Sesamöl und Misopaste eignet sich auch gut zum glasieren. Dazu einfach die Sauce samt Auberginen unter den Grill oder bei höchster Stufe im Ofen überbacken - solange bis die Sauce anfängt zu "blubbern". In Scheiben geschnittene Frühlingszwiebeln machen sich gut dazu. Heute gab es Süßkartoffelsticks zu den Auberginen.
Anzeige
Anzeige
Login