Rezept Baeckaoffa

Für Baeckaoffa hat jede Hausfrau im Elsass ihr spezielles Familienrezept, das von Generation zu Generation weitergereicht wird.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4-6 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Oui Chef!
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

1
Lorbeerblatt
200 g
Rinderschmorfleisch
200 g
150 g
ungeräucherter durchwachsener Schweinespeck oder 1 Schweinshaxe
750 ml
trockener Riesling oder Sylvaner
100 g
Sellerie
evtl. Brühe
Küchengarn

Zubereitung

  1. 1.

    Die Thymian- und Petersilienzweige waschen, trockenschütteln und das Lorbeerblatt und die geschälte Knoblauchzehe damit umwickeln. Mit etwas Küchengarn das Gewürzsträußchen zusammenbinden.

  2. 2.

    Das Fleisch waschen, trockentupfen und in ca. 4 cm große Stücke schneiden. Die Fleischstücke und den Schweinespeck mit dem Gewürzsträußchen sowie etwas Salz und Pfeffer für 24 Std. in dem Weißwein marinieren.

  3. 3.

    Am nächsten Tag Kartoffeln und Karotten schälen und in ca. 0,7 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Die Lauchstange längs halbieren, unter fließendem Wasser gründlich waschen und anschließend in 1 1/2 cm große Würfel schneiden. Den Sellerie schälen und in 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

  4. 4.

    Den Backofen auf 180° vorheizen. In einen Schmortopf zunächst die Hälfte der Kartoffelscheiben einschichten. Die Fleischstücke aus der Marinade heben und darauf verteilen. Dann das geschnittene Gemüse darübergeben. Abschließend die übrigen Kartoffelscheiben daraufschichten. Alles gut andrücken und mit der Marinade übergießen – die Marinade sollte die Kartoffeln leicht bedecken; ist dies nicht der Fall, mit etwas Brühe auffüllen. Das Gewürzsträußchen aus der Marinade dazulegen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

  1. 5.

    Den Schmortopf zugedeckt für ca. 2 Std. in den Ofen geben. Heiß servieren. Der Schmortopf – im Elsass der Baeckaoffa – wird im Topf serviert.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login