Homepage Rezepte Blechkuchen mit Zwetschgen

Zutaten

400 g Mehl
½ Würfel Hefe
40 g Zucker
Fett für das Blech
1 kg Zwetschgen
2-3 EL Zucker

Rezept Blechkuchen mit Zwetschgen

Zwetschgenkuchen wird in vielen verschiedenen Variationen auf Deutschlands Kaffeetischen serviert - mal mit Streuseln, mal mit Hefeteig und mal mit Mürbteig.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
140 kcal
leicht

FÜR 1 BACKBLECH VON 30 × 40 CM (20 STÜCK):

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 1 BACKBLECH VON 30 × 40 CM (20 STÜCK):

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel füllen, eine Mulde eindrücken und die Hefe einbröckeln. Mit 1 Prise Zucker und 4 EL Milch verrühren, mit etwas Mehl bestäuben und an einem warmen Ort 15 Min. gehen lassen. Dann Butter, Ei, 1 gute Prise Salz, den restlichen Zucker und die Milch dazugeben und alles zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und den Teig 30 Min. warm gehen lassen.
  2. Für den Belag die Zwetschgen waschen und trockentupfen. Längs aufschlitzen und entsteinen. Die Zwetschgen noch 2-mal senkrecht bis fast zur Mitte einschneiden und aufklappen.
  3. Den Backofen auf 200° vorheizen. Das Backblech fetten. Den Hefeteig auf bemehlter Fläche in Größe des Backblechs ausrollen, auf das Blech legen und einen kleinen Rand formen. Die Zwetschgen mit der Hautseite nach unten dachziegelartig darauf verteilen, leicht andrücken.
  4. Den Kuchen im Ofen (Mitte, Umluft: 180°) etwa 30 Min. backen, bis der Teigrand gut gebräunt ist. Aus dem Ofen nehmen und die Zwetschgen mit Zucker bestreuen. Etwas abkühlen lassen und zu Kartoffelsuppe oder mit leicht gesüßter Schlagahne zum Nachmittagskaffee servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login