Rezept Bohnen mit Äpfeln und Pastinaken

Line

Bei dieser süß-herzhaften Kombination muss man einfach schwach werden: Pastinaken werden mit weißen Bohnen gegart und mit gebratenen Apfelringen serviert. Hmm ...

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Handtaschenkochbuch vegetarisch
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 315 kcal

Zutaten

250 g
1 EL
Öl
100 ml
Gemüsebrühe
1 EL
Tomatenmark
2
1 EL
Butterschmalz
6-8 Zweige

Zubereitung

  1. 1.

    Die Pastinaken schälen und 2 cm groß würfeln. Zwiebel schälen, fein hacken und in Öl glasig werden lassen. Pastinakenwürfel mit andünsten. Bohnen abtropfen lassen, dazugeben. Brühe angießen, mit Salz, Pfeffer, Koriander und Tomatenmark würzen, bei schwacher Hitze 10 Min. garen.

  2. 2.

    Äpfel waschen und trocken reiben. Kerngehäuse ausstechen, Äpfel in Scheiben schneiden. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Apfelringe darin von beiden Seiten goldbraun braten. Majoran abbrausen, trocken tupfen, Blättchen zu den Äpfeln geben. Salzen und pfeffern, mit dem Gemüse anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kertigun
Lecker und schnell

Schmeckt auch ohne Tomatenmark lecker, dann kommt der Pastinakengeschmack besser durch

lundi
Passt und auch nicht

Pastinaken und Dosenbohnen (von denen ich immer den Schleim mit kaltem Wasser abspüle) fand ich kombiniert etwas langweilig. Mit selbst gekochten Bohnen mag das anders sein, die haben eine andere Konsistenz und geben eine sämige (nicht schleimige!) Brühe, mit noch einer Möhre wäre es dann wohl ein Eintopf. Nicht so schnell zubereitet, aber geschmacklich besser. Die gebratenen Apfelscheiben mit Majoran passen hervorragend. Für uns Nichtvegetarier gab es gebratene Blutwurstscheiben dazu und eine Butterstulle. Damit sich der Aufwand mit selbst gekochten Bohnen lohnt: viel zubereiten und einfrieren, dann hat man abends auch mal was Schnelles.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login