Rezept Brandteigwaffeln mit Beerengrütze

Außen schön knusprig und innen saftig und feucht – ein Genuss, der mich den etwas größeren Zeitaufwand sofort vergessen lässt

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 8 Waffeln
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Waffeln
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 420 kcal

Zutaten

250  g
250 g
40  g
Speisestärke
350 ml
125  g
300  ml
50  g
25 g
1 große Prise
4
Eier (M)
125  g
Fett fürs Waffeleisen
Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Beerengrütze die Johannisbeeren waschen und von den Rispen streifen. Erdbeeren waschen, abtropfen lassen und ohne Blütenansätze halbieren. Die Himbeeren verlesen. Die Speisestärke mit 6 EL Apfelsaft glatt rühren. Übrigen Saft mit dem Zucker aufkochen. Die Johannisbeeren hinzufügen und 2 Min. kochen lassen. Die Speisestärke einrühren, unter Rühren aufkochen lassen, bis die Mischung leicht eindickt. Den Topf vom Herd nehmen und die übrigen Beeren unterrühren. Abkühlen lassen.

  2. 2.

    Für die Waffeln 175 ml Milch, Butter in Stückchen, Zucker und Salz in einem Topf aufkochen. Den Topf vom Herd nehmen, das Mehl auf einmal hineinschütten und mit einem Holzlöffel unterrühren. Den Topf wieder auf den Herd stellen und weiter­rühren, bis sich der Teig als Kloß vom Topfboden löst. Den Teig in eine Schüssel umfüllen.

  3. 3.

    Ein Ei mit den Knethaken des Handrührgeräts unterrühren, dann nach und nach die übrigen Eier einzeln unterrühren. Übrige Milch und Sahne in zwei bis drei Portionen unterrühren, bis ein dickflüssiger Teig entstanden ist.

  4. 4.

    Das Waffeleisen vorheizen, die Backflächen dünn einfetten. Etwa 3 EL Teig mittig auf die untere Backfläche geben und das Waffeleisen schließen. Die Waffel in ca. 2 Min. knusprig-hellbraun backen. Die Waffel herausnehmen, auf ein Kuchengitter legen und mit dem übrigen Teig genauso verfahren. Die Waffeln mit Puderzucker bestreuen und mit der lauwarmen oder abgekühlten Beerengrütze servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login