Homepage Rezepte Bratkartoffelcurry mit Brokkoli und Joghurt

Zutaten

750 g Brokkoli
350 g Tomaten
1 Bund Thai-Basilikum
3 EL Sonnenblumenöl
2-3 EL Currypaste (aus dem Asienladen oder selbst gemacht)

Rezept Bratkartoffelcurry mit Brokkoli und Joghurt

Klingt gut, ist schnell zubereitet, schmeckt hervorragend - was will man mehr? Ach ja, wärmt und füllt den Magen, das natürlich auch noch ...

Rezeptinfos

60 bis 90 min
335 kcal
mittel
Portionsgröße

Zutaten für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  1. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Den Brokkoli in mundgerechte Röschen teilen, den Stiel schälen und in Scheiben schneiden. Beides im Salzwasser 2 Min. blanchieren, in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.
  2. Knoblauch und Ingwer schälen und beides in feine Würfel schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Tomaten waschen und in Würfel schneiden, dabei die Stielansätze entfernen. Das Thai-Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blätter zerzupfen. Die Kartoffeln schälen und in 2 cm große Würfel schneiden.
  3. In einer großen beschichteten Pfanne oder dem Wok das Öl erhitzen und die Kartoffelwürfel darin bei mittlerer Hitze zugedeckt in etwa 15 Min. goldbraun braten. Dabei den Deckel so auflegen, dass noch ein wenig Dampf entweichen kann, und die Kartoffeln immer wieder schwenken oder umrühren. Dann die Currypaste, Knoblauch, Ingwer, Frühlingszwiebeln, Tomaten und Brokkoli dazugeben und unter Rühren 5 Min. mitgaren. Das Bratkartoffelcurry mit Salz und Pfeffer würzen und mit Thai-Basilikum bestreuen. Das Curry auf Tellern anrichten und jeweils mit 1 EL Joghurt servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Currypaste

Welche Currypaste ist denn gemeint? Im Asialaden gibt es ja eine Menge. Geht das jetzt in Richtung Thai-Curry, darauf lässt das Thai-Basilikum schließen, dann wären 2-3 El bei der Menge schon ziemlich scharf, selbst, wenn man glebe nimmt. Oder geht es eher in die indische Richtung, wofür ja der Jogurt spricht.

 

Viele Grüße Ulrike

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Anzeige
Anzeige
Login