Rezept Brunnenkresse-Cremesuppe

Line

Wenn Sie frische Brunnenkresse bekommern, sollten Sie gleich diese cremige Suppe kochen. Die Kresse wird zwischen März und Mai, sowie November und Dezember gepflückt.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Frankreich
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 280 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Brunnenkresse waschen und verlesen, grobe Stängel wegschneiden (es werden nur feine Zweigchen und Blätter verwendet), ein paar Blättchen zur Deko beiseitelegen. In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen, salzen. Brunnenkresse darin 1-3 Min. blanchieren, in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

  2. 2.

    Kartoffeln waschen, schälen und klein würfeln. Schalotten schälen und würfeln. Butter in einem Suppentopf erhitzen, Schalotten darin goldgelb dünsten. Kartoffeln, 600 ml Brühe und 150 g Sahne dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 20-25 Min. kochen, bis die Kartoffeln gar sind.

  3. 3.

    Inzwischen Brunnenkresse leicht ausdrücken, grob zerschneiden und mit der übrigen Hühnerbrühe mit dem Pürierstab fein pürieren. Übrige Sahne mit den Quirlen des Handrührgeräts leicht anschlagen. Kressepüree unter die Suppe rühren, heiß werden lassen und nochmals mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken. Zum Servieren etwas Sahne einrühren und einige Kresseblättchen darüberstreuen. Die Suppe schmeckt übrigens auch kalt sehr gut.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login