Homepage Rezepte Buffalo Chicken Wings

Zutaten

1 EL brauner Zucker
1 EL flüssiger Honig
4 EL Tomatenketchup
2 TL scharfer Senf
Tabascosauce (nach Belieben)

Rezept Buffalo Chicken Wings

Chicken Wings - auch Buffalo Wings oder Hähnchenflügel genannt - werden besonders knusprig, wenn man sie vor dem Backen mit einer würzigen Marinade einreibt. Schmeckt wie vom Chefkoch persönlich.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
205 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Hähnchenflügel kalt abspülen und trocken tupfen, in eine Schale legen. Die Orange heiß waschen und abtrocknen, die Schale ohne die weiße Innenhaut abreiben, den Saft auspressen.
  2. Den Zucker und den Honig mit Orangensaft und -schale, Zitronensaft, Ketchup und Senf verrühren und mit Salz und nach Belieben Tabasco kräftig abschmecken. Über die Hähnchenflügel verteilen, abdecken und mindestens 4 Std. oder über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.
  3. Den Backofen auf 200° vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen und die Hühnerflügel nebeneinander darauf verteilen. Im Ofen (Mitte, Umluft 180°) etwa 35 Min. backen, bis sie schön knusprig sind. Dabei nach etwa der Hälfte der Zeit wenden.

Was passt zu Chicken Wings?
Als Beilag zu Chicken Wings können Sie ganz klassisch Pommes servieren. Aber auch ein knackiger gemischter Salat oder Gemüse eignen sich gut als Beilage. Wer die Chicken Wings zusätzlich in einen Dip tauchen möchte, sollte dafür auf eine BBQ-Sauce zurückgreifen. Natürlich darf dann auch ein kaltes Bier nicht fehlen. 

Wo bekommt man gute Chicken Wings?
Chicken Wings bestellen Sie am besten bei Ihrem Metzger des Vertrauens. Dort können Sie auch gleich die gewünschte Menge der Hähnchenflügel angeben.

Über die Herkunft von Chicken Wings:
Chicken Wings - oder auch Buffalo Wings genannt - wurden erstmals 1964 in der Ancho Bar von Teressa Bellisimo in Buffalo serviert. John Young bezeichnet sich jedoch als der eigentliche Erfinder der Chicken Wings. Er servierte in seinem Restaurant John Young's Wings 'n Things, welches ebenfalls in Buffalo liegt, Hühnerflügel, die von der klassischen, afroamerikanischen Küche inspiriert waren. Dazu wurde "Mambo Sauce" gereicht. Allerdings waren bei Young, im Gegensatz zu den klassischen Chicken Wings die Flügel nicht zerteilt, aber dafür paniert.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login