Homepage Rezepte Chia-Pudding mit Acai- und Heidelbeeren

Rezept Chia-Pudding mit Acai- und Heidelbeeren

Diesen Chia-Pudding mit Acai- und Heidelbeeren kann man sowohl als gesundes Dessert als auch zum Frühstück genießen.

Rezeptinfos

unter 30 min
500 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Für den Pudding am Vorabend Reisflocken und Chia-Samen in eine Schüssel geben, mit 400 ml Sojadrink verrühren und etwa 10 Min. quellen lassen. Dann noch mal gut durchrühren, damit sich keine Klümpchen bilden, und auf zwei Gläser verteilen. Chia-Pudding abgedeckt 8 Std., am besten über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.
  2. Gefrorene Heidelbeeren und Acaibeeren-Püree über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen.
  3. Am nächsten Morgen die aufgetauten Heidelbeeren und das Acaibeeren-Püree zusammen mit dem Reissirup und dem übrigen Sojadrink (50 ml) in einen hohen Rührbecher füllen und mit dem Pürierstab fein pürieren. Das Beeren
    püree auf dem Chia-Pudding verteilen.
  4. Die frischen Heidelbeeren verlesen, kurz abbrausen, abtropfen lassen und auf dem Pudding verteilen. Diesen mit je 1 EL Kokos-Chips bestreuen und servieren.

Info: In dunkelblauen Beeren stecken viele Anthocyane, sekundäre Pflanzenstoffe aus der Gruppe der Polyphenole, die Heidel- und Acaibeeren Superkräfte verleihen. Das sind hochwirksame Antioxidantien, die unsere Zellen vor dem schädlichen Einfluss freier Radikale schützen und dem Darm guttun. Ein Grund für ihre positive Wirkung auf den Verdauungstrakt ist wahrscheinlich die Beteiligung der Mikrobiota an ihrer Verstoffwechselung und damit die Förderung von darmfreundlichen Bakterien.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Heidelbeermuffins

17 herrliche Heidelbeer-Muffin Rezepte

Quinoa-Breakfast-Bowl

Frühstücks-Bowls - Rezepte für eine Schüssel voller Energie!

Himbeer-Froyo-Bites

Zuckerfrei naschen