Rezept Chicoréesalat mit Möhren und Datteln

Chicorée und Möhren werden zuerst gedünstet und dann orientalisch gewürzt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Die echte Jeden-Tag-Küche
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 170 kcal

Zutaten

400 g
3 EL
3 TL
Puderzucker

Zubereitung

  1. 1.

    Die Möhren schälen und putzen, in etwa 1/2 cm breite Streifen schneiden. Den Chicorée waschen, vom dicken Strunk in der Mitte befreien und in etwa 1 cm breite Streifen schneiden.

  2. 2.

    1 EL Öl im Topf erhitzen, Möhren und Chicorée darin bei mittlerer Hitze andünsten, mit Puderzucker bestreuen, leicht braun werden lassen. Mit 50 ml Wasser begießen, salzen, zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 5 Min. dünsten.

  3. 3.

    Inzwischen die Datteln in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und mit dem knackigen Grün in feine Ringe schneiden. Die Petersilie waschen, die Blättchen fein hacken.

  4. 4.

    Limettensaft mit den Gewürzen, 2 EL Öl und Salz verrühren. Möhrenmischung mit der Sauce verrühren. Datteln, Frühlingszwiebeln und Petersilie untermischen und den Salat abschmecken. Nach Belieben auf Kopfsalatblättern oder auf Feldsalat anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

außergewöhnlich gut

Dieser Salat ist wirklich sehr außergewöhnlich und hat ein intensives Aroma. Er weckt im Winter wunderbar die müden Geister. Am besten, den Salat einige Zeit gut durchziehen lassen. Noch besser wird er, wenn man die Filets von zwei (Blut)Orangen sowie den aufgefangenen Saft hinzugibt. Wirklich toll.

Ganz ok...

...aber imho den Aufwand nicht wert. Da ess ich Möhren und Chicoree lieber roh.

Skategirl
Einer meiner absoluten Lieblingssalate

Ich habe den Salat etwas abgewandelt, statt Chicoree gabs Chinakohl, da ich noch welchen übrig hatte. Zudem hatte ich ihn auch mit Orangenspalten und dem Saft verfeinert und noch mit etwas Chile gewürzt. Den Salat wird es auf jeden Fall wieder geben und er kommt auf meine Favoritenliste.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login