Homepage Rezepte Die schnelle Lasagne

Zutaten

16 helle Nudelplatten
100 g Sahne
1 EL Saft und abgeriebene Schale von ½ unbehandelten Zitrone
1 Bund Basilikum
2-3 EL Olivenöl

Rezept Die schnelle Lasagne

Rezeptinfos

30 bis 60 min
725 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Als Erstes die Erbsen aus der Packung nehmen, auseinander brechen und antauen lassen.
  2. Bei den Nudeln gibt es in dem Fall keine Wahl, sie müssen einfach gekocht werden. Also in den großen Topf 4-5 l Wasser schütten, 1 EL Salz dazu. Zum Kochen bringen, Nudelplatten darin bissfest kochen. In ein Sieb abschütten, mit kaltem Wasser überbrausen und abtropfen lassen. Besser nebeneinander legen, damit sie nicht kleben.
  3. Lachs auf Gräten untersuchen. Falls welche beim Drüberstreifen mit dem Finger zu fühlen sind, am besten mit der Pinzette rausziehen. Lachs in feine Streifen schneiden. Oder vom Schinken den Fettrand abziehen, den Schinken auch in Streifen schneiden.
  4. Ricotta, Sahne, Zitronensaft und Schale in einer Schüssel verrühren, salzen und pfeffern. Basilikum waschen und trockenschütteln, Blättchen nur abzupfen, nicht klein schneiden.
  5. Den Backofen auf 225 Grad vorheizen (auch jetzt einstellen: Umluft 200 Grad). Vier feuerfeste Förmchen bereitstellen. Oder eine flache und große.
  6. In die Förmchen kommt jeweils 1 Nudelblatt, das wird mit wenig Lachs, Erbsen und Basilikum belegt, mit Ricotta bestrichen und wieder mit einem Nudelblatt abgedeckt. Wieder Lachs, Erbsen, Basilikum und Ricotta, bis alles eingeschichtet ist. (Jeweils 4 Nudelplatten pro Förmchen.) In der großen Form vier Portionen nebeneinander einschichten.
  7. Zum Schluss Pinienkerne mit dem Käse verrühren, auf die Lasagne streuen. Öl drüber träufeln. Lasagne im heißen Ofen auf der mittleren Schiene ungefähr 10 Minuten backen, bis sie an der Oberfläche leicht braun ist. In den Förmchen auf den Tisch stellen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Gar nicht soooo schnell

Mit dem Vorkochen der Nudelplatten, den Vorbereitungen und den etwa 18 Minuten Garzeit im Backofen, dauerte es etwa 45 Minuten, bis die Lasagne fertig auf dem Tisch stand. ich habe Dinkelnudel-Platten genommen und als Füllung Seesaibling. Die Sahne habe ich durch etwas Milch ersetzt. Nach etwa 18 Minuten im Backofen hatte die Lasagne die richtige Bräunung, die oberste Teigplatte war dann aber ziemlich trocken. Der Rest der Lasagne hat aber sehr lecker geschmeckt. Vielleicht sollte man auch die oberste Teigplatte mit etewa von der Ricotta-Mischung bestreichen, dann wird sie nicht so trocken.

@Jeanne

Ich hatte zufällig Dinkel-Lasagneplatte zu Hause, die ich irgendwann einmal in einem Reformhaus gekauft habe und Filets vom Seesaibling als TK-Ware. Ein Rest Ricotta und ein Rest Parmesan hatte ich auch noch da, das einzige was ich extra gekauft habe, waren die Erbsen. Auf der Verpackung der Dinkel-Lasagne-Blätter war ein Lasagne-Rezept abgedruckt dessen Zubereitung 45 Minuten dauern sollte. Es war nicht dir Rede davon, daß man die Blätter dafür vorkochen müßte. Andererseits stand auch nicht auf der Packung, daß es Lasagne-Platten ohen Vorkochen wären. Auf jeden Fall waren die Platten in meiner schnellen Lasagne mit Vorkochen so wie sie sein sollten. Sie hatten noch einen gaaanz leichten Biß.

Anzeige
Anzeige
Login