Homepage Rezepte Einfache kalte Gurkensuppe

Zutaten

1/2 Bund Dill
250 g Naturjoghurt
100 ml Gemüsebrühe oder Wasser
4 EL geschmacksneutrales Öl
4 große dünne Scheiben Weißbrot

Rezept Einfache kalte Gurkensuppe

Was kann einem heißen Sommertag erfrischender sein als eine kalte Gurkensuppe! Dazu gibt es kross gebackenes Ofenbrot.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
300 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Gurken schälen, der Länge nach halbieren und die Kerne aus der Mitte mit einem Teelöffel herausschaben. Die Gurke in grobe Würfel schneiden. Von den Frühlingszwiebeln die Wurzelbüschel und alle welken Teile abschneiden, die Zwiebeln waschen. Den Knoblauch schälen und mit den Frühlingszwiebeln und der Zitronenschale grob hacken. Den Dill abbrausen und trocken schütteln, die Spitzen von den Stängeln abzupfen.
  2. Die Gurken mit der Zwiebelmischung, Dill, Joghurt, Dick- oder Buttermilch und Brühe oder Wasser mit einem Pürierstab oder im Mixer fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen und richtig kalt werden lassen.
  3. Dann die Koriander- und Senfkörner, die Sonnenblumen- oder Kürbiskerne und die Chilischote in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze etwa 1 Minute unter Rühren anrösten. In einen Mörser geben und so fein wie möglich zerdrücken. Mit dem Öl mischen, mit Salz würzen. Die Brotscheiben im Toaster knusprig rösten, quer halbieren und jeweils mit etwas Gewürzöl bestreichen.
  4. Die Suppe noch einmal durchrühren, abschmecken und mit den warmen Broten schmecken lassen.

Corinna hat fünf leichte Suppen zusammengestellt, die mit ihrem feinen Geschmack dennoch überzeugen. Corinnas Favorit ist die kalte Tomatensuppe mit Gurke, die nach Spanien und Urlaub schmeckt und unter 200 Kalorien hat.
​Zu den kalte Suppen Rezepten

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Hübsch angerichtet.

Muss ich machen. Heute wollte ich Brot-Chips backen. Die passen bestimmt auch gut dazu. Tzatziki als Suppe - nett gemacht.

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Login