Rezept Einfacher Zitronenkuchen

Ein Klassiker, den vor allem Kinder lieben.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
6
Kommentare
(9)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Kastenform von 30 cm Länge (18 Stück)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kuchen backen
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 255 kcal

Zutaten

250 g
5
1 TL
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
250 g
2 TL
Fett für die Form
100 ml
100 ml frisch gepresster Zitronensaft und 100 g Puderzucker zum Tränken
100 g
Puderzucker zum Tränken

Zubereitung

  1. 1.

    Die Form einfetten. Ofen auf 180° vorheizen. Butter und Zucker schaumig rühren. Eier nacheinander gründlich unterrühren, die Zitronenschale dazugeben. Mehl und Backpulver mischen, unterrühren. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen. Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 60 Min. backen, kurz abkühlen lassen.

  2. 2.

    Den Kuchen aus der Form stürzen. Zitronensaft und Puderzucker verrühren. Kuchen mit einem Holzstäbchen mehrmals einstechen und mit der Zitronensaft-Mischung beträufeln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(9)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

patrickstar
Süß und saftig

Ganz einfach in der Zubereitung aber ein tolles, saftiges Ergebnis!

LaCala
gut!

Ich hatte erst Angst das der Kuchen zu zitronig wird ;) , also habe ich nicht die ganze Menge Zitronen-Puderzucker über den Kuchen gegeben. Hätte ich aber machen sollen - ist  mir jetzt fast schon zu wenig zitronig :)

Schmeckt aber gut!

Etwas zu süß!

Der Kuchen ist sehr einfach in der Zubereitung und sehr lecker nur etwas zu süß. Ich mach in heute zum zweiten Mal und werde die Zuckermenge im Teig etwas reduzieren.

 

SuPark
Fantastisch!

Ich habe den Kuchen gestern für ein Picknick mit Freunden gebacken. Er war so super lecker, das kein einziger Krümel übrig geblieben ist!

Aber ich habe das Rezept ein kleines bisschen verändert: nur 200 g Zucker in den Teig, nur 50 g Butter, stattdessen ca. 180 g Joghurt, und zum Tränken nur den Saft einer Zitrone (ca. 50 ml) und einen Esslöffel Puderzucker.

Der Kuchen schmeckt sehr intensiv nach Zitrone, den werde ich sicher öfter backen.

Jawohl, etwas süß, ansonsten famost

Für den Teig nehme ich statt 250 nur 100g Zucker, dafür dann etwas mehr Mehl (für's Volumen). Alter Hausfrauen-Tipp: immer etwas weniger Zucker, dafür mehr Aroma (hier: Zitrone). :-)

Zuckerglasur!

...eine Zuckerglasur (einfach ordentlich Puderzucker mit ein Paar Spritzern Zitronensaft) gehört dafür aber noch darauf, finde ich.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login