29 süße Tarte-Rezepte

Tarte au Chocolat, Tarte Tatin, Birnentarte – den Kuchen-Klassiker aus der französischen Küche kannst du süß füllen oder mit Obst belegen. Wir haben für dich die besten süßen Rezepte ausgesucht.

Französischer Klassiker

Tartes sind die Aushängeschilder jeder guten Bäckerei in Frankreich: Häufig sind sie einfach mit Obst belegt oder auch mal mit cremiger Füllung, aber immer haben sie einen mürben und leicht knusprig dünnen Boden.

Das Grundrezept von Tartes ist ein Mürbeteig, der geschmacksneutral, also ohne Zucker oder Salz, hergestellt wird. Deshalb können Tartes auch gut pikant belegt werden – schau unbedingt mal in unserer Rezept-Galerie zu herzhaften Tarte-Rezepten vorbei! 

Gebacken wird die Tarte in einer speziellen flachen, runden Backform, die der Tarte ihren typischen geriffelten Rand gibt. Du kannst sie süß mit Obst belegen oder z. B. mit Schokoladencreme füllen. In kleinen Tarte-Formen (Durchmesser 10-12 cm) gebackene Küchlein nennt man Tartelettes oder Torteletts.

Ein französischer Gebäck-Klassiker ist die köstliche Tarte Tatin: der gestürzte Kuchen besteht aus dünnem Mürbeteig und saftigen, in Butter karamellisierten Äpfeln. Er ist nach den Schwestern Tatin benannt, die ihn in der Nähe von Paris in ihrem Restaurant servierten. Ob die Erfindung des verkehrt herum gebackenen Kuchens ein Missgeschick oder Absicht war, lässt sich heute nicht mehr klären.

Was ist blindbacken?

Das Wichtigste an Tartes ist zunächst der knusprige Mürbeteig. Hier kommt die spezielle Methode des Blindbackens ins Spiel: Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen und in eine gefettete Tarteform legen. Teigrand leicht andrücken. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Backpapier auf den Teig legen und Hülsenfrüchte (z. B. getrocknete Erbsen, Bohnen, Kichererbsen, Kirschkerne oder Ähnliches) darauf verteilen. Teig im heißen Ofen für 8 bis 10 Min. bei 200 °C blindbacken. Dadurch kann der Rand beim Backen aufgehen, der Boden bleibt aber flach und kann später mit der leckeren Füllung belegt werden, ohne durchzuweichen.

Wenn dir das Blindbacken zu umständlich ist, kannst du hier nachlesen, wie dir alternativ ein guter Mürbeteig für Tartes gelingen kann. Du kannst Tartes aber auch genauso gut mit Blätterteig zubereiten. Wenn du den fertigen aus dem Kühlregal verwendest, ist die Tarte noch schneller fertig.

Beim süßen Belag sind dir fast keine Grenzen gesetzt: Erdbeer-Tarte, Pfirsich-Tarte, Mokka-Karamell-Tarte, vegane VariantenZitronentarte ...

Eng mit den Tartes verwandt sind die Quiches – als bekanntestes Exemplar die Quiche Lorraine. Wenn dich dazu leckere Rezepte interessieren, kommst du hier zur Quiche Rezepte-Galerie.

Anzeige
Anzeige
Login