Rezept Entensalat mit Ingwer

Line

Zuerst wird die Entenbrust mariniert, dann gebraten und schließlich als Salat mit Ananas und Sellerie serviert. So kann sie sich wirklich sehen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Meat Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 360 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Koriander abbrausen, trockenschütteln und die Blättchen von 3-4 Stängeln fein hacken. Rest für später weglegen. Knoblauch schälen, durchpressen. Die Hälfte des Ingwers schälen, sehr fein hacken.

  2. 2.

    Gehackten Koriander, Knoblauch und Ingwer mit der Sojasauce und gut 1/2 EL Honig verrühren. Entenbrustfilets damit beschöpfen und 1 Stunde ruhen lassen.

  3. 3.

    Dann eine schwere Pfanne auf dem Herd heiß werden lassen, die Hitze auf mittlere Stufe zurückschalten. Die Entenbrustfilets abtropfen lassen und mit der Hautseite nach unten in die Pfanne legen. Etwa 8 Minuten braten, umdrehen und noch einmal etwa 7 Minuten braten, dabei nach ein paar Minuten die Marinade über die Filets gießen. Dann das Fleisch in Alufolie wickeln und kurz ruhen lassen.

  4. 4.

    Von der Ananas den Schopf und den Stielansatz abschneiden. Ananas schälen, dann zuerst in Scheiben, anschließend in kleine Würfel schneiden. Den restlichen Ingwer schälen und in sehr feine Streifen schneiden. Den Sellerie waschen und putzen, die Stangen in dünne Scheiben schneiden.

  1. 5.

    Zitrussaft mit dem restlichen Honig, den Ingwerstreifen, Chilipulver nach Geschmack, Salz und Pfeffer verrühren. Entenbrüste auswickeln, in feine Scheiben schneiden, mit der Sauce mischen, dann Ananas und Sellerie untermengen. Salat abschmecken und in einer Schüssel (wer mag, legt sie vorher mit Salatblättern aus) anrichten. Vom restlichen Koriander die Blättchen abzupfen und aufstreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login