Homepage Rezepte Erbsennudeln mit Paprika

Rezept Erbsennudeln mit Paprika

Wer abnehmen möchte oder sich generell kohlenhydratarm ernährt, auf Nudeln aber nur ungern verzichtet, für den sind Nudeln aus Erbsen eine echte Alternative. Erbsennudeln haben hohen Anteil an pflanzlichen Proteinen, nur wenige Kohlenhydrate und sind zudem reich an Ballaststoffen. Dank der Paprika ist dieses Gericht auch noch reich an Vitamin C.

Rezeptinfos

unter 30 min
580 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und grob würfeln. Paprika waschen, halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen und die Hälften klein würfeln. Zwiebel in einer Pfanne im Öl bei kleiner Hitze kurz andünsten. Paprika dazugeben und ca. 5 Min. mitbraten. Knoblauch schälen und dazupressen, Oregano hinzufügen und alles gut mischen. Zugedeckt 3-4 Min. weiterbraten, mit Essig ablöschen.
  2. Währenddessen die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Fett bei kleiner Hitze hell rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen. Die Nudeln nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest garen und in einem Sieb abtropfen lassen (Achtung, bei Pasta aus Hülsenfrüchten die knappe Garzeit beachten!).
  3. Für die Sauce Petersilie, Zitronenschale und -saft mit dem Joghurt mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren die Nudeln auf Teller verteilen, erst Sauce und Gemüse darübergeben und zuletzt alles mit Pinienkernen bestreuen.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

23 Low-Carb-Gerichte unter 100 Kalorien

23 Low-Carb-Gerichte unter 100 Kalorien

Die besten Gemüsesorten für den Spiralschneider

Die besten Gemüsesorten für den Spiralschneider

Resteverwertung: Gekochte Nudeln

Resteverwertung: Gekochte Nudeln