Homepage Rezepte Frittierter Blumenkohl mit grüner Sauce

Rezept Frittierter Blumenkohl mit grüner Sauce

Eine indisch-italienische Kombi aus knusprig frittiertem Blumenkohl und einer kräuterfrischen Sauce. Hier greifen nicht nur Veganer gerne zu.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
345 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 4 Personen:

Zubereitung

  1. Für die Sauce das Toastbrot in einer Schüssel knapp mit Wasser bedecken und weich werden lassen. Die Kräuter abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und grob hacken. Die Tomate waschen und grob würfeln, dabei den Stielansatz entfernen.
  2. Das Brot ausdrücken und mit den Kräutern, der Tomate, den Kapern, dem Zitronensaft und dem Olivenöl im Mixer fein pürieren. Sauce mit Salz und Pfeffer würzen und auf Schälchen verteilen.
  3. Für den Ausbackteig Kichererbsenmehl in einer Schüssel mit 2 TL Salz vermischen. Neutrales Öl und 200 ml lauwarmes Wasser mit dem Schneebesen unterschlagen. Es sollte ein eher dickflüssiger, aber doch geschmeidiger Teig entstehen. Teig bei Zimmertemperatur ca. 15 Minuten quellen lassen.
  4. Inzwischen den Blumenkohl gründlich waschen, den Stiel abschneiden und die Blätter abtrennen. Blumenkohl in die einzelnen Röschen teilen, Stiel in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Öl zum Frittieren in einem weiten großen Topf erhitzen (Temperaturtest siehe Rezept-Tipp unten). Teig noch mal durchrühren und etwas Kichererbsenmehl in einen Teller geben.
  6. Den Blumenkohl portionsweise in dem Kichererbsenmehl wenden, dann durch den Teig ziehen und in das heiße Fett geben. In ca. 4 Minuten goldbraun backen. Fertigen Blumenkohl mit einem Schaumlöffel aus dem Topf heben, abtropfen lassen und auf eine dicke Lage Küchenpapier geben.
  7. Wenn alle Blumenkohlstücke frittiert sind, gleich mit der grünen Sauce auf den Tisch stellen.

Angst vor zu viel Fett beim Frittieren? Ist doch ungesund! Das muss aber nicht sein, wenn man weiß, wie es richtig geht: Ist das Fett heiß genug, bildet das Frittiergut sofort nach dem Eintauchen eine Kruste und es kann kein zusätzliches Fett eindringen. Um die Fetttemperatur zu testen, einfach den Stiel eines hölzernen Kochlöffels ins Fett tauchen. Es ist heiß genug, wenn an dem Löffelstiel sofort viele kleine Bläschen hochsteigen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)