Rezept Gebackenes Fischfilet mit Kartoffelsalat

Line

Der Freitagsklassiker, der immer wieder gerne gegessen wird. Besonders Kinder lieben dieses einfache Gericht.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kochen für zwei - und nichts bleibt übrig
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 580 kcal

Zutaten

1/2 TL
gekörnte Gemüsebrühe
2 EL
Weißweinessig

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Kartoffelsalat die Kartoffeln waschen, in einem Topf mit Wasser bedecken und halb zugedeckt in etwa 25 Min. weich kochen. Die Gemüsebrühe in 6 EL heißem Wasser auflösen, mit einer kräftigen Prise Salz, Essig und Öl verrühren. Die Kartoffeln abgießen, etwas ausdampfen lassen und noch warm pellen. In Scheiben schneiden, in einer Schüssel mit der Marinade mischen und beiseitestellen.

  2. 2.

    Für den Fisch die Semmelbrösel auf einen Teller, das Mehl auf einen zweiten Teller geben. Das Ei in einem tiefen Teller mit der Milch verquirlen. Die Fischfilets kalt abwaschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen. Dann den Fisch durch das verschlagene Ei ziehen und schließlich in den Semmelbröseln wenden. Die Panade sanft andrücken.

  3. 3.

    1 cm hoch Öl in eine Pfanne geben und erhitzen. Die panierten Fischfilets darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite in 2-3 Min. goldbraun braten.

  4. 4.

    Inzwischen den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Den Kartoffelsalat noch einmal abschmecken und mit den Schnittlauchröllchen bestreuen.

  1. 5.

    Den Fisch aus der Pfanne heben, kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit dem Kartoffelsalat anrichten. Die Zitronenhälfte heiß abwaschen, abtrocknen, in Schnitze schneiden und die Fischfilets damit garnieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login