Rezept Gebeizte Lachsforelle

Diese Idee für gebeizten Fisch ist wirklich edel und wird jeden Beschenkten erfreuen - wer kann diesen zarten Fischfilets schon wiederstehen?

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Ergibt: 2 gebeizte Filets (für 4-6 Personen, als Vorspeise)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Geschenkideen aus der Küche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Die Kräuter abbrausen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Orange und Zitrone heiß waschen und abtrocknen.

  2. 2.

    Die Fischfilets unter fließendem kaltem Wasser waschen und gründlich trocken tupfen. Die Filets mit den Fingern nach Gräten abtasten und diese mit einer Pinzette herausziehen (sitzen die Gräten sehr fest, kann man sie auch erst nach dem Beizen ziehen, da geht es meist leichter).

  3. 3.

    Zwei Lagen Frischhaltefolie (groß genug, um die beiden zusammengeklappten Filets mehrmals zu umwickeln) auf der Arbeitsfläche aufeinanderlegen. Darauf beide Filets mit der Hautseite nach unten so nah nebeneinander legen, dass man sie nach dem Würzen mit Hilfe der Folie wieder zu einem ganzen Fisch zusammenklappen kann.

  4. 4.

    Die Schale der Zitrusfrüchte fein über die Filets reiben, dann mit etwas Pfeffer würzen. Salz und Zucker vermischen und gleichmäßig über den beiden Filets verteilen. Zum Schluss die Kräuter darüberstreuen.

  1. 5.

    Die Filets mithilfe der Folie zusammenklappen und fest einwickeln. Um sicher zu gehen, dass im Kühlschrank keine Beizflüssigkeit ausläuft, entweder noch eine dritte Lage Folie um den Fisch wickeln, diesen gut in Zeitungspapier einschlagen, oder in eine große Schale legen.

  2. 6.

    Die eingewickelten Lachsforellenfilets in den Kühlschrank legen, dabei möglichst noch beschweren (ein Brettchen plus zwei große Dosen darauflegen) und 1-2 Tage beizen. Für ein gleichmäßiges Ergebnis den Fisch alle 12 Stunden umdrehen.

  3. 7.

    Sind die Filets fertig gebeizt, unter fließendem kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen. Bis zum Verschenken in Folie gewickelt im Kühlschrank aufbewahren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login