Rezept Gemüsetopf mit Grießklößchen

Hier gibt es was auf die Löffel: deftigen Eintopf, der das ganze Jahr hindurch schmeckt. Wer mag, ersetzt Grieß- durch Mettklößchen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Römertopf
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 420 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Römertopf wässern. Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Möhren putzen, schälen und schräg in Scheiben schneiden. Staudensellerie putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Wirsing putzen, den Strunk entfernen und den Kohl in Streifen schneiden.

  2. 2.

    Zwiebel schälen, quer halbieren und die Schnittflächen mit Gewürznelken spicken. Die Hähnchenkeulen waschen und trocken tupfen.

  3. 3.

    Keulen auf den Römertopfboden legen. Vorbereitetes Gemüse, Zwiebel und Lorbeerblätter einschichten, dabei kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. ¾ l Wasser zugießen und alles mit Öl beträufeln. Zugedeckt bei 220° (Umluft 200°) 80 Min. garen. Nach 45 Min. einmal umrühren.

  4. 4.

    Inzwischen Parmesan reiben, Thymian waschen, trocken tupfen, abzupfen und fein hacken. Milch und Butter aufkochen. Grieß einrühren und mit Salz würzen. Herdplatte ausschalten und den Grießbrei 1 Min. unter Rühren auf der Platte quellen lassen. Parmesan, Thymian und Eigelb zügig unter den heißen Teigkloß rühren.

  1. 5.

    Aus der Grießmasse mit zwei angefeuchteten Teelöffeln 12 Klößchen formen und 5-6 Min. in siedendem Salzwasser garen. Herausheben, abtropfen lassen. Eintopf aus dem Ofen nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eintopf mit den Klößchen und Hähnchenkeulen anrichten. Dazu schmeckt Roggenbrot.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

sehr lecker

da wir fleischiges nicht mochten und kein wirsing vorrätig war, habe ich diesen durch rosenkohl ersetzt. noch etwas chiliflocken und so war es ganz nach unserem geschmack!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login