Rezept Geschmortes Kaninchen

Kaninchen ist in Spanien ein sehr beliebtes Fleisch - geschmort mit Paprikaschoten und verschiedenen Gewürzen gibt das eine würzige Mahlzeit.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Spanien
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 555 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Das Kaninchenfleisch auslösen, kalt abspülen und trockentupfen. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und salzen. 3 Knoblauchzehen schälen und fein hacken. 4 EL Öl in eine Schüssel geben. Das Kaninchenfleisch, den gehackten Knoblauch, den Oregano und den Essig darin gut vermischen und zugedeckt bei Zimmertemperatur 2 Std. ziehen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen die frischen Paprikaschoten grillen, häuten, putzen und in kleine Würfel schneiden (Paprikaschoten aus dem Glas vorher abtropfen lassen). Die Tomate kreuzweise einritzen, überbrühen, häuten und entkernen. Das Fruchtfleisch klein würfeln, dabei den Stielansatz entfernen.

  3. 3.

    Die restliche Knoblauchzehe schälen. 2 EL Öl in einem Schmortopf erhitzen und die Leber und die Knoblauchzehe darin in 2-3 Min. rundum anbraten. Herausnehmen und beiseite legen.

  4. 4.

    Das übrige Öl im Topf erhitzen und das marinierte Kaninchenfleisch darin bei mittlerer Hitze in 6-7 Min. von allen Seiten goldbraun anbraten. Das Paprikapulver darüber stäuben und die Paprika- und Tomatenwürfel untermischen. 200 ml Wasser angießen und zum Kochen bringen. Zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 40 Min. schmoren, gelegentlich umrühren und bei Bedarf noch etwas Wasser angießen.

  1. 5.

    Die gebratene Leber würfeln und im Mörser (oder Blitzhacker) mit der gebratenen Knoblauchzehe und dem Kreuzkümmel zu einer feinen Paste verarbeiten. 4 EL Schmorflüssigkeit unterrühren und die Mischung in den Topf geben. Gut unterrühren und offen bei mittlerer Hitze 10 Min. einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login