Rezept Geschnetzeltes mit Vanille-Curry-Sauce

Für eine ganz besondere Note sorgt bei diesem Geschnetzelten ein Hauch von Vanille, kaum zu spüren aber doch charakterprägend.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
23
Kommentare
(32)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Meat Basics
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 410 kcal

Zutaten

2 EL
1
gehäufter TL Currypulver (am besten Madras-Curry nehmen)
1/8 l Cidre oder ungesüßter Apfelsaft
250 g

Zubereitung

  1. 1.

    Das Fleisch in knapp 1 cm breite Streifen schneiden. Die Tomaten waschen und halbieren. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Streifen schneiden. Die Vanilleschote längs aufschneiden, aufklappen und das Mark mit dem Messerrücken herausschaben. Schote in 4 Stücke schneiden.

  2. 2.

    Eine große Pfanne auf dem Herd heiß werden lassen. Butter darin bei mittlerer Hitze schmelzen. Die Hälfte der Fleischstreifen einrühren und etwa 2 Minuten braten, dabei ab und zu umrühren. Aus der Pfanne nehmen und das übrige Fleisch genauso braten. Ebenfalls herausnehmen.

  3. 3.

    Jetzt kommen die Zwiebeln mit den Schotestücken in die Pfanne, 1 Minute braten. Curry und Vanillemark dazugeben, gut unterrühren und kurz mitbraten. Mit Cidre oder Apfelsaft und der Sahne aufgießen und einmal aufkochen. Tomaten dazurühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch untermischen und 2 Minuten bei schwacher Hitze in der Sauce ziehen lassen. Abschmecken und mit Reis oder Nudeln essen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(32)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

mali
Sooooo lecker
Geschnetzeltes mit Vanille-Curry-Sauce  

Wer Vanille mag wird dieses Essen lieben, einfach traumhaft!!!

karlchen
Extra lecker!
Geschnetzeltes mit Vanille-Curry-Sauce  

Diese Kombination aus der leichten Schärfe des Curry zusammen mit der milden leichten Süße der Vanille ist wirklich klasse. Ich habe das Geschnetzelte mit Straußensteak, Zucchini und Paprika gemacht, wirklich sehr lecker. Mit Geflügel- oder Schweinefleisch und Tomaten schmeckt es wahrscheinlich noch besser.

Aphrodite
Da kann ich mich nur anschließen.
Geschnetzeltes mit Vanille-Curry-Sauce  

Apfelsaft war eine dankbare Alternative, wenn man kleine Kinder hat und dann ist die Sahnesauce auch nicht so schwer. Curry habe ich dann ganz zum Schluss erst für mich hinzugefügt. Mit dem Gemüse lässt sich wirklich spielen - variantenreich auch das Fleisch. Bei uns war es heute Schwein.

Mariannchen
Super lecker!
Geschnetzeltes mit Vanille-Curry-Sauce  

Meine Lieben waren begeistert. Ich hab's mit Schweinefilet gemacht und als Beilage gab's Kurkumareis. Einfach etwas Kurkuma ins Reiswasser geben und wie gewohnt kochen. Dabei bekommt der Reis die gelbe Farbe.

hase
Sehr lecker!

Das gab's letztes Wochenende mit Rinderfilet und Paprika. Schöne Vanillenote! Zum Foto hat's leider nicht mehr gereicht ;-) Mit Hähnchen vielleicht noch ein Tick besser? Nächster Versuch folgt.

HappySue
Rezept im TV

Das gab's gestern beim "Perfekten Dinner". :-) Gab viele Punkte, dann werde ich es auch endlich mal probieren.

biofood
Einfach klasse.... oder wofür so ein Bahnhof doch noch gut sein kann!!

Vergangenen Sonntag abend war ich in der Bahnhofsbuchhandlung in Hannover und habe auf meine Mann gewartet. Bis er kam hatte ich genügend Zeit durch die Bücher zu stöbern... natürlich Kochbücher. Ich habe dieses Rezept gelesen und es aus dem Kopf am Montag nachgekocht weil ich die Zutaten gut gemischt fand.... und ich muss sagen echtes Vanillemark zum kochen mit Fleisch... ein echter Knaller. Koche viel und leidenschaftlich aber das war mir neu. Super unbedingt ausprobieren!!

 

Super lecker und leicht und schnell *****

Heute gekocht - es ging nur hmmmmm und lecker! Schnell gemacht, großer Effekt - ist bestimmt auch lecker mit Fisch!

"Boah ist das lecker..."

... war der Anfang des Kommentars von einer Freundin zu diesem Gericht. :-) Haben uns genau ans Rezept gehalten und Hühnchen verwendet. Ganz großartig, ganz besonders. Der Geruch alleine ist schon der Wahnsinn! Dieses Gericht wird zu einer Institution bei unseren Mädelsabenden, das ist schon mal klar! :-)

Mariannchen
Nochmal
Geschnetzeltes mit Vanille-Curry-Sauce  

Diesmal hat es noch besser geschmeckt als beim ersten Versuch, obwohl die Frühlingszwiebeln fehlten. Statt dessen kam eine Gemüsezwiebel und Knoblauch dazu. Fleisch: Putenbrustfilet.

HellaS
Mit Apfelsaft
Geschnetzeltes mit Vanille-Curry-Sauce  

Den Geschmack fand ich jetzt nicht so überraschend, aber die Vanille gibt wirklich ein feines Aroma. Die Frühlingszwiebeln mußten durch Schalotten ersetzt werden und die kurz gegarten Cocktail-Tomaten fand ich besonders gut.

 

Als Beilage wurde Reis oder Nudeln empfohlen und so habe ich kurzerhand Reis mit Fadennudeln gekocht, so wie man es aus der orientalischen Küche kennt.

mit Bandnudeln noch besser!

Gestern wieder gekocht, diesmal mit Bandnudeln statt Reis. Das hat uns noch besser geschmeckt, die Sauce passt einfach perfekt mit Nudeln. Da der Appetit zu groß war, gibt es leider wieder kein Foto :-) Und das nächste Mal versuchen wir es dann mit Tahiti- statt der normalen Bourbon-Vanille!

gugelhupfesser
Ein leckeres Essen

Dieses Essen haben wir am Sonntag gehabt.Einfach lecker, wird es bestimmt  bald wieder geben. Der Geruch toll, und der Geschmack,ist einfach super lecker.

MJ
total überbewertet

Ich finde das Gericht wird hier total überbewertet. Schade, dass ich meine kostbare Vanilleschote dafür geopfert habe. Es war ok, aber nochmal werde ich es bestimmt nicht machen.

Aphrodite
@MJ,

was hattest Du denn mehr erwartet als eine Sahne-Curry Sauce und zart gebratenes Fleisch (egal ob Huhn, Pute oder Schwein)? Und ohne Vanille gar nicht vorstellbar. Dann kommt noch die Säure der Tomaten dazu und der herbe Cidre. Dann kommt es allerdings darauf an, dass das Curry in der Pfanne angebraten wird, um die Aromen voll zu entfalten. Vanille ergänzt sich da sehr schön. Also schön mit den Zwiebeln schmurgeln lassen. Was ist schief gegangen? Dieses Rezept ist meilenweit von einem üblichen Sahne-Geschnetzelten entfernt. Mir blutet das Herz, weil es eines meiner Top-Ten-Lieblings-Rezepte ist.

Toskanafan
@MJ, Geschnetzeltes,,,,neue Richtung

ich habe das Gericht auch neulich gemacht, schliesse mich @Aphrodite an,  die Vanille macht das Gericht aus. mit Putenfilet nach diesem Rezept.Thai-Curry hatte ich. Ein gebratener Champignon hat sich darin wiedergefunden, tolles Gericht. hier, das Rezept. Mein Mann war begeistert,. Wird wieder gemacht .  Du kannst die Vanilleschote weiterverwenden, einfach abwaschen und wieder trocknen. Sie gibt noch genügend Aroma für andre Gerichte ab.

sparrow
wenn ihr alle so davon schwärmt

Wenn Ihr alle so von diesem Geschnetzelten schwärmt, muss ich es doch auch mal machen. Es steht ganz oben auf meiner to do Liste. Ich kann mir sehr wohl Curry und Vanille in Kombination vorstellen. Freu mich schon drauf :-)

MJ
@Aphrodite

Mir fehlte der Pepp. Kann das an dem Curry gelegen haben? Ich hatte kein Madras-Curry und hab ein "ganz normales" genommen. Vielleicht war das das Problem?

Aphrodite
Was meinst Du mit Pepp?

Mit Sahne und Vanille wird es ein mildes Curry. Wenn Dir ein Tick Extravaganz fehlt und Du dafür noch mehr gute Zutaten opfern möchtest, würde ich keine Curry-Mischung nehmen, sondern das Curry frisch anbraten. Z.B. mit grünen Kardomomkapseln, Nelken, Kurkuma und Chilipulver, wie in diesem Rezept. Wenn Du magst, kannst Du bei Hühnchen auch noch etwas Zimt zugeben. Statt Cidre geht auch Ananaspüree. Und wenn Du magst, kannst Du auch grüne Chilischoten hacken und in Öl anbraten. Welche Fertig-Curry-Mischungen gut sind, vermag ich nicht zu sagen. Madras-Curry ist mild und nicht so scharf.Und mit Curry kannst Du verschwenderisch sein. Vielleicht stimmte die Dosierung nach Deinem Geschmack nicht.

Currymenge

@MJ: ich habe das Gericht schon 2x gekocht und beide Male mehr Curry verwendet als angegeben und alle waren begeistert. (ich habe eine ganz normale, handeslübliche Currymischung verwendet). Aber unbedingt das Curry kurz in der Pfanne anbraten! Und die Sauce verträgt eine gute Prise Salz. Ich hoffe, du gibst dem Gericht noch eine Chance. Es bleibt ein mildes Curry, aber ein außerordentlich feines.

JulietteG
Ich habe einiges nach meinem Gusto...

abgewandelt, aber sehr lecker war es.... Das Fleisch (bei mir Hühnchenbrust) habe ich schon beim Anbraten gewürzt, sonst schmeckt es ja nach nichts! Abgelöscht habe ich mit einer Mischung aus Apfelsaft, Weißwein und Gemüsebrühe! Außerdem verwendete ich ein scharfes Curry-Pulver, welches zumindest für meinen Geschmack gut gepasst hat! Zwar habe ich im Gesamtverhältnis (um einiges) mehr verwendet als angegeben, aber die Grundidee ist klasse und hat mir überraschend gut geschmeckt und auf Süße stehe ich ja eigentlich gar nicht! Supergeschmack und vor allem mal eine ganz andere Idee! Darauf stehe ich ja! :)

JulietteG
Auch hier das Foto..
Geschnetzeltes mit Vanille-Curry-Sauce  

... :)

HappySue
Gute Basis

Das Rezept habe ich schon sehr lange auf der Wunschliste. Nachdem ich in einem Restaurant mal mit Flusskrebsen und Vanille verwöhnt wurde, bin ich verzückt von herzhaften Gerichten mit Vanille. Dieses Rezept hat mir gut gefallen, aber ich werde nächstes Mal noch einiges verändern. Es ist aber auf jeden Fall eine Wiederholung Wert. ;-)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login