Rezept Gratinierte Ratatouille-Muscheln

Ein üppiges Sonntagsessen, das sowohl warm als auch kalt ein reiner Genuss ist.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
7
Kommentare
(7)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 6-8 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
delicious days
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

250 g
Conchiglie (Nudeln in Muschelform)
250 g
Dosentomaten
3 EL
Olivenöl (plus noch etwas mehr für die Form)
3 EL
Tomatenmark
100 g
1 Prise
mittelscharfes, geräuchertes Paprikapulver (Pimentón de la Vera)
100 g

Zubereitung

  1. 1.

    Für die Nudeln reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Conchiglie darin nach Packungsanleitung so lange garen, bis sie noch gut bissfest sind, dann abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken, sonst kleben sie zusammen.

  2. 2.

    Während die Nudeln kochen, das Gemüse vorbereiten: Zwiebel und Knoblauch schälen, Chili waschen und entstielen, alles fein hacken. Aubergine, Zucchino und Paprikaschote waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Dosentomaten grob zerkleinern, dabei falls nötig die Stielansätze entfernen. Und: Den Thymian abbrausen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen. Den Mozzarella in kleine Würfel schneiden.

  3. 3.

    Eine große Pfanne erhitzen, das Öl zugeben und die Zwiebel, den Knoblauch sowie die Chilischote darin kurz anschwitzen. Gemüsewürfel zugeben und etwa 10 Minuten bei mittlerer Hitze leicht anbraten. Tomatenmark unterrühren, kurz mitrösten, dann die Tomaten dazugeben und mit der Sahne ablöschen. Mit Salz und Pfeffer, Zucker, Paprikapulver und Thymian würzen, dann weitere 5 Minuten bei schwacher Hitze durchziehen lassen. Ratatouille- Gemüse vom Herd nehmen.

  4. 4.

    Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen und eine Auflaufform mit Olivenöl ausstreichen. Nun mit einem Teelöffel die Nudeln nach und nach mit dem Ratatouille-Gemüse füllen und jeweils etwas Mascarpone und Büffel-Mozzarella darübergeben. Dann die Nudeln dicht nebeneinander in die Form setzen, auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben und so lange gratinieren, bis der Käse schön zerlaufen ist und erste goldbraune Flecken zeigt, das dauert etwa 10-15 Minuten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(7)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

sehr empfehlenswert!
Gratinierte Ratatouille-Muscheln  

Dieses Rezept habe ich kürzlichst ausprobiert. Die gefüllten Muschelnudeln sind ultra lecker.

Ich hatte zwar befürchtet, dass die Nudeln in der Auflaufform kleben bleiben würden, das ist jedoch nicht passiert; auch hatte ich befürchtet, dass es etwas "trocken" sei würde, aber durch die Mascarpone bekommt die Füllung einen saftigen Kick.

LG Rosi

Abrafaxe
immer wieder!

sowohl konsistenz als auch geschmack haben überzeugt. schon mehrmals gemacht. beim ersten mal habe ich die muscheln mit dem http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Saucen/Tomatensugo-mit-Fenchel-182287.html gefüllt, war auch sehr schmackhaft

mann

sowas feines

Nicht vegetarisch

... mehr war's auch nicht, was ich sagen wollte. ;) Ich weiß nicht, wer das als vegetarisch getagged hat, aber Muscheln sind definitiv Tiere und keine Pflanzen.

Rinquinquin
"mmmmpf"

und noch einmal "mmmpf". Sehen die Conchiglie denn nicht gut aus? 

Aphrodite
Ich mag Muscheln, äh...

Nudeln in Muschelform @nicknock. Also sehr tierverträglich. 

küchengötter
Nudeln

Hallo nicknock,

hierbei handelt es sich tatsächlich um große Muschelnudeln und nicht um richtige Muscheln. :-)

 

Viele Grüße

das Küchengötter-Team

Variantenreich

Sehr sehr lecker und eine gute Basis für Variationen. Gerade gestern mit übrig gebliebener Ravioli-Füllung aus Ricotta, Basilikum, Parmesan und Pinienkernen gefüllt und auf einem Bett aus saurer Sahne mit einem Ei und Parmesan überbacken. Hmmmmm.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login